KKSV Illingen 1923 e.V
Bericht vom 9.11.18

Illingen mit Bestleistung in der Kreisklasse
Die Schützen des KKSV Illingen konnten am Sonntag, den 30.10. mit einer Saisonbestleistung in der Luftgewehrkreisrunde überzeugen. Der Tabellenführer Illingen 2 stand im Heimwettkampf gegen die zweite Mannschaft der Auricher auf der Schießanlage. Die dritte Mannschaft gastierte beim VfS Knittlingen und die Schüler-Jugendmannschaft musste sich gegen Enzweihingen unter Beweis stellen.
In Illingen standen sich an diesem Wettkampftag jeweils die zweiten Mannschaften der Illinger als auch der Auricher auf der Schießanlage gegenüber. Die Illinger Tabellenführer konnten diesen Wettkampf klar mit 1095 zu 922 für sich entscheiden und nebenbei eine neue Bestleistung in dieser Kreisligasaison erzielen. Mit Ralf Fischer und 372 Ringen, Jochen Köhler (364 Ringe) und Viktor Pautz (359 Ringe) konnten die drei Stammschützen mit einer sehr guten Leistung überzeugen. Knapp dahinter verfehlte Marc Linkenheil mit 354 Ringen nur knapp die Mannschaftswertung. Auf Auricher Seite schossen sich Jochen Jäger (337 Ringe), Marco Stein (304 Ringe) und Thomas Kipper (281 Ringe) in die Mannschaftswertung. Die Leistung der Auricher war an diesem Wettkampftag kein Maßstab für die Illinger, welche mit diesem Ergebnis die Tabellenführung gegenüber den Zweitplatzierten aus Hohenhaslach weiter ausbauten.

Mit Knittlingen 1 gegen Illingen 3 gab es für die Illinger im Aufwärtswettkampf, mit 1033 zu 925, erneut eine deutliche Niederlage. Harald Lienzner konnte zwar an diesem Wettkampftag mit seiner persönlichen Bestleistung mit 355 Ringen überzeugen, seine Mannschaftskollegen jedoch konnten mit dieser Leistung nicht mitziehen. Elke Lienzner und Anita Benz schossen beide 285 Ringe, Laurin Liebendörfer konnte außerhalb der Mannschaftswertung 260 Ringe erzielen.
Die Schützen aus Knittlingen machten hierbei ihre Sache besser. Mit Monika Gaier 363 Ringe, Bärbel Häcker (359 Ringe) und Rudi Appenzeller (311 Ringen) schossen die drei Schützen ein sehr gutes Mannschaftsergebnis. Außerhalb der Mannschaftswertung schoss Ron Steinhauser 257 Ringe.

Die Illinger Schüler-Jugendmannschaft musste sich im Wettkampf gegen den SV Enzweihingen knapp mit 973 zu 991 geschlagen geben. Auf Seiten der Illinger schossen sich hierbei die Schützen Max Fink mit starken 348 Ringen, Jan Fischer mit 320 Ringen und Valentin Schulten mit 305 Ringen in die Mannschaftswertung. Nicht in der Mannschaftswertung standen an diesem Wettkampftag Sarah-Marie Röder (277 Ringen) und Philipp Werhan (266 Ringen). Die Schützen Gerd Heilig (365 Ringe), Frederike Hess und Herwin Grauel mit jeweils 313 Ringen schossen auf Enzweihinger Seite das Mannschaftsergebnis. Christian Reimann (276 Ringe) und Giorgkas Gearigios (191 Ringe) konnten mit ihren Ergebnissen nicht die Mannschaftswertung erreichen.

Rundenwettkampf Senioren aufgelegt
Der 3. Wettkampftag wurde mit der Begegnung Wiernsheim gegen Hohenhaslach abgeschlossen, und es bleibt bei der nur sehr knappen Punktedifferenz zwischen Illingen und dem Verfolger Wiernsheim, zwar knapp, aber noch liegt Illingen vorne. In der Ergebnisliste liegt Ilingen auf Platz eins, dicht gefolgt von Wiernsheim und auf Platz drei kommt Hohenhaslach. In der Einzelwertung liegen vorne Marion Knoch und Walter Kiefer vom KKSV Illingen, dann folgen Lehwald, Pfitzenmeier und Dingler aus Wiernsheim, Platz sechs belegt Günther Lang aus Hohenhaslach, dann folgen auf Platz sieben Bernd Scheytt, Platz 8 Gerhard Fischer, Platz 13 Berthold Burkhardt, und Platz 18 Gisela Fischer. Der nächste Wettkampf steht bevor, gut Schuss, verteidigt euren Platz.

Weihnachtsfeier
Wie bereits bekannt gegeben, findet diese Jahr die Weihnachtsfeier am 08. Dezember beim Haggeroi-Wirt in Rosswag statt. Eine Liste, in der man sich für die Teilnahme eintragen kann, hängt im Schützenhaus. Ebenso nimmt Familie Benz Anmeldungen unter TelNr. 07042-21284 an.

Wirtschaftsdienst
Im November haben Rosmarie und Herbert Steffan die Bewirtung des Schützenhauses übernommen.

Bericht vom 2.11.18

KKSV Illingen erkämpft sich Sieg gegen Massenbachhausen
In der Bezirksliga 1 des Schützenbezirks Unterland kam es an diesem Sonntag, den 28.10.2018, zum Spitzenduell in der Disziplin Luftgewehr. Der Tabellenzweite aus Illingen konnte beim Tabellendritten in Massenbachhausen durch ein 2:3 triumphieren.
Nach der ersten Begegnung zwischen dem Massenbachhausener Florian Pühler und Illingens Kevin Striegel, auf Position fünf, standen die Zeichen auf Niederlage. Striegel musste eine deutliche Niederlage mit 359 zu 335 hinnehmen. In den ersten beiden Serien konnte Striegel mit 85 und 86 Ringen mit Pühlers 87 und 87 durchaus mithalten. Die darauffolgenden zwei Serien mit 84 und 80 Ringen kosteten die Illinger jedoch gegen Pühler mit 92 und 92 Ringen den ersten Einzelpunkt. Der Druck erhöhte sich somit gleich für die an Position vier schießende Sina Burkhardt aus Illingen gegen Fabian Weber. Burkhardt ließ sich jedoch von nichts beeindrucken und lochte förmlich ihre Schießspiegel. Burkhardt schoss in ihrer ersten Serie 100 von 100 möglichen Ringen und setzte somit gleich ein Zeichen. Ihr Gegner, der mit solch einem Start nicht gerechnet hatte, konnte in seiner ersten Serie nur 81 Ringe erzielen. Weber konnte sich zwar in den letzten drei Serien noch etwas steigern mit 90, 87 und 85 Ringen, was aber gegen Burkhardt mit 93, 94 und 95 Ringen nicht zum Sieg reichte. Sina Burkhardt holte somit den ersten Einzelpunkt der Illinger mit 343 zu 382 und schaffte dadurch den Ausgleich gegen Massenbachhausen.
Auf Position drei standen sich die beiden Mannschaftsführer gegenüber. Jochen Palmer konnte hierbei den Einzelpunkt gegen Heiko Lock mit 374 zu 377 erkämpfen. Jedoch kam Lock anfangs besser in den Wettkampf. Er schoss 95 in seiner ersten Serie was Palmer mit 92 nicht bestätigen konnte. Mit Locks 90er Serie war für Palmer die Türe wieder offen. Palmer schoss 93 Ringe und sorgte für einen Gleichstand nach Serie zwei. In der dritten Serie legte Lock mit 97 Ringen nochmals eine hohe Messlatte, welche er in der vierten Serie mit 92 nicht halten konnte. Mit einer Leistungssteigerung auf 95 und 97 Ringen machte Palmer den Sack in den letzten Serien zu und gewann seinen Einzelpunkt.
Der Illinger Markus Burkhardt, der an diesem Wettkampftag auf Position zwei antrat, hatte mit seiner Gegnerin Katharina Müller ebenso zu kämpfen. Das Glück war hierbei jedoch auf der Seite der Massenbachhausener. Müller gewann 377 zu 374. In der ersten Serie konnte Burkhardt mit 96 Ringen vorlegen. Seine Gegnerin schoss 94. Nach 20 Schuss waren beide gleichauf, da Burkhardt 94 und Müller 96 schoss. Erst in den beiden letzten Serien konnte sich Müller durchsetzen und schoss 94 und 93 Ringe. Burkhardt zeigte sich hiervon beeindruckt und musste mit 92 und 92 seinen Einzelpunkt abgeben.
Es kam also auf den Illinger Adrian Mannhardt auf Position eins an, der aus einem 2 zu 2 Zwischenstand einen Sieg machen konnte. Mannhardts Gegner Simon Pfeil machte es ihm anfangs jedoch nicht leicht. Mit 95 Ringen konnte Pfeil bereits in Serie 1 seine Stärke unter Beweis stellen. Mit 92 Ringen konnte Mannhardt hierbei nichts bewirken. Erst in der zweiten Serie rappelte sich Mannhardt auf und schoss mit 98 Ringen einen Vorsprung gegen Pfeils 91 heraus. Pfeil konnte mit 92 und einem gewaltigen Leistungsabfall mit 84 nichts mehr gegen Mannhardt ausrichten.
Mannhardt schoss 94 und 91 Ringe und gewann seinen Einzelpunkt mit 362 zu 375. Das bedeutete den Gesamtsieg der Illinger im Auswärtswettkampf in Massenbachhausen.
Am 18.11.2018 geht es für die Illinger zum Auswärtswettkampf nach Aurich. Dieses Lokalderby gab es in dieser Bezirksliga noch nie, da Aurich mit der Luftgewehrmannschaft erst letzte Saison der Aufstieg gelang. 

Seniorenwettkampf
Die Senioren aus Wiernsheim waren dieses Mal zum Rundenwettkampf in Illingen. Für Wiernsheim schossen Horst Concewitz 306,7 Ringe, Harald Lewald 309,1,Brigitte Pfitzenmaier 307,8, Günter Dingler 303,9, Gudrun Schlag 302,2, Oswald Fix 285,0 und Eberhard Pfitzenmaier 295,3 Ringe. Roland Roser und Karl Jäger waren verhindert.
Für den KKSV Illingen schossen Marion Knoch 313,7 Ringe, Walter Kiefer 311,4, Bernd Scheytt 302,0, Gerhard Fischer 302,0, Berthold Burkhardt 296,4,und Gisela Fischer 289,3 Ringe.
In der Wertung kam die Wiernsheimer Mannschaft auf 1227,5 Ringe,
Illingen konnte mit 1229,1 Ringen einen knappen Sieg verbuchen.


Vereinsmeisterschaften
Die Vereinsmeisterschaften sind noch in vollem Gang. Letzte Meldung ist am 16.11. möglich. Also, wer sich noch nicht für die Vereinsmeisterschaft angemeldet hat, soll das jetzt noch tun, die Zeit vergeht und schon bald ist Weihnachten.

Weihnachtsfeier
Die Weihnachtsfeier des Schützenvereins findet dieses Jahr am 08. Dezember beim Haggeroi-Wirt in Roswag statt.
Anmeldelisten liegen ab sofort im Schützenhaus aus. Telefonische Anmeldungen nimmt auch die Familie Benz unter TelNr. 07042-21284 entgegen.


Bericht vom 26.10.18

Rundenwettkampf der Senioren
Unsere Senioren waren zum Wettkampf in Hohenhaslach. Es wurden wieder sehr schöne Ergebnisse erzielt. Marion Knoch erreichte 310,1 Ringe, Walter Kiefer brachte es mit seinen 310,7 Ringen zum Tagesbest-Ergebnis, Bernd Scheytt schaffte 306,4, Gerhard Fischer 303,1. Berthold Burkhardt 302,0 und Gisela Fischer 290,6 Ringe. Das bedeutete für die Wertung für die Illinger Schützen 1230,5 Ringe. Auch die Schützen aus Hohenhaslach waren nicht schlecht und kamen auf 1212,5 Ringe.
Als nächstes kommen die Senioren aus Wiernsheim nach Illingen zum Wettkampf.


Wirtschaftsdienst
An diesem Freitag werden die Gäste von Gisela und Gerhard Fischer bewirtet.


Bericht vom 19.10.18

Schießbetrieb im Schützenhaus
ACHTUNG, am Mittwoch, 31.10.
ist im Schützenhaus eine Veranstaltung. Es kann daher an diesem Tag nicht geschossen bzw. trainiert werden.

Kreisliga der Senioren
Am Dienstag begann die Kreisrunde der Senioren mit 3 Mannschaften
in Wiernsheim. Für die Illinger Schützen verlief der Start ganz ordentlich.
Geschossen wird mit Zehntelwertung. Marion Knoch kam auf 314,0 Ringe. Dies bedeutete gleichzeitig den Tagessieg. Walter Kiefer kam auf 309,9, Gerhard Fischer auf 305,1, Bernd Scheytt auf 302,7. Berthold Burkhardt auf 302,3 und Gisela Fischer auf 283,2 Ringe.
Dies bedeutete für die Mannschaft des KKSV Illingen bei einer Viererwertung 1231,7 Ringe.
Wiernsheim lag knapp dahinter mit 1288,8 Ringen und Hohenhaslach erreichte 1201,2 Ringe.


EINLADUNG
Zum Seniorentreffen mit Freundschaftsschießen der Senioren lädt der Schützenkreis Vaihingen/Enz am 10.November 2018 ins Schützenhaus Illingen ein.
Beginn ist um 13:30 Uhr. Es wird in den Disziplinen KK, LG, Spopi und Lupi sitzend aufgelegt geschossen. Geschossen wird mit eigenen Waffen, Auflagen und Hocker sind selbst mitzubringen. In allen Disziplinen können auch 3er-Mannschaften gebildet werden, die Namen für jede Mannschaft sind vor Startbeginn anzugeben. Jeder Schütze kann nur für einen Verein und in jeder Disziplin nur für eine Mannschaft antreten.

Bezirksliga LG
KKSV Illingen verliert knapp beim KKSV Zell
Am Sonntag, den 14.10.2018 duellierten sich die Luftgewehrmannschaften des KKSV Illingen und des KKSV Zell in der Bezirksliga 1 des Schützenbezirks Unterland. Mit einer knappen Niederlage mussten sich die Illinger beim Auswärtswettkampf mit 3 zu 2 geschlagen geben.
Um den ersten Einzelpunkt schossen der Illinger Kevin Striegel und Jens Meseck aus Zell. Nach den ersten drei Serien standen die beiden Schützen ringgleich am Stand. Striegel schoss 89, 93 und 92 Ringe, Meseck konterte mit 92, 90 und 92 Ringe. Erst mit der letzten Serie wurde dieser Einzelpunkt vergeben. Der Zeller Schütze schoss 93, während Striegel nur mit 87 dagegenhalten konnte. Somit ging der erste Einzelpunkt mit 367 zu 361 auf das Konto des KKSV Zell. Auf Position vier stand an diesem Wettkampftag die Illinger Erfolgsschützin Sina Burkhardt, die ihren Einzelpunkt ohne große Mühe mit 367 zu 375 gewann. Burkhardt konnte ihren Gegner mit 97, 95 und 94 schon in den ersten drei Serien unter Druck setzen. Ihr Gegner Ralf Buchal konnte mit 88, 93 und 91 hier nicht mithalten. Erst in der letzten Serie gab es nochmals eine Steigerung seitens Buchals mit 95 Ringen, was ihm jedoch nicht reichte, um gegen Burkhardt mit 89 zu gewinnen. Ebenfalls einen Einzelpunkt konnte auf Position drei Adrian Mannhardt für sich entscheiden. Der Illinger gewann 374 zu 376 gegen die starke Gegnerin Bianka Feucht aus Zell. Mit ebenfalls drei sehr guten Anfangsserien 95, 97 und 96 konnte sich Mannhardt einen kleinen Vorsprung sichern. Feucht schoss mit 93, 91 und 94 nicht schlecht, konnte hier aber nicht mit Mannhardt mithalten. Erst in der letzten Serie machte es Mannhardt mit 88 Ringen nochmals spannend. Feucht konnte mit 96 jedoch nicht mehr an Mannhardt vorbeiziehen. Ebenso knapp ging es auf Position zwei zu. Hier stand jedoch der glücklichere Schütze auf der Zeller Seite. Im Duell Jochen Palmer aus Illingen und Markus Bayer aus Zell, gewann Bayer mit 374 zu 372.
Mit drei konstant hoch geschossenen 94er Serien zu Beginn, machte es Bayer dem Illinger Palmer schwer. Palmer fand mit 92 und 91 nicht recht in den Wettkampf. Erst in Serie drei steigerte er seine Leistung auf 94 Ringe. In der letzten Serie wurde es nochmals richtig spannend. Palmer konnte hier 95 erzielen was ihm aber nicht reichte, da Bayer mit 92 trotz Leistungsabfall den Punkt für Zell gewann. Somit lag es am Illinger Markus Burkhardt den letzten und entscheidenden Punkt zu holen.
Der Illinger Schütze verlor unglücklich mit 376 zu 368 gegen Tobias Hinderer aus Zell. Burkhardt fand anfangs gut in den Wettkampf, beim siebten Schuss schoss er sich aber eine sogenannte „Fahrkarte“. Beim Aufnehmen des Gewehrs schoss er außerhalb des Spiegels in den Wettkampfhalter, was eine Null bedeutete. Er schloss somit die erste Serie mit neun Schuss und 87 Ringen ab. Sein Gegner Hinderer hingegen konnte mit 96 Ringen und somit 9 Ringen Vorsprung die erste Serie für sich entscheiden. Im weiteren Verlauf konnte Burkhardt seinen Rückstand mit 92 und 93 gegen Hinderers 93 und 93 nicht verringern. In der letzten Serie schoss Burkhardt mit 96 nochmals besser als Hinderer mit 94, für den Sieg um den Einzelpunkt reichte es dem Illinger jedoch nicht. Somit gewann der KKSV Zell diesen Wettkampf mit 3 zu 2 und erkämpfte sich den ersten Sieg der Saison gegen die Illinger. Die Illinger stehen jedoch trotz dieser Niederlege noch an der Tabellenspitze der Bezirksliga, da die Konkurrenten die Möglichkeit ausgelassen haben, an den Illingern vorbei zu ziehen. Im nächsten Wettkampf geht es für den KKSV zum punktgleichen Tabellenzweiten nach Massenbachhausen.

Vorderlader Kurzwaffen
Am 7. Oktober haben die Vorderladerschützen ihre Rundenwettkämpfe beendet. Trotz einem hervorragenden Wettkampf und allen Anstrengungen ist es der Mannschaft vom KKSV Illingen 2 nicht gelungen, als Tabellenerster abzuschließen Bodo Binder (130), Sonja Friese (133) und Andreas Katz (129) erzielten zusammen 392 Ringe, während der SGi Bönnigheim 1 auf nur 374 Ringe kam. Trotzdem war der Vorsprung in der Tabelle zu groß und so ist die Mannschaft SGi Backnang 1 Tabellenführer mit 2371 Ringen, dicht gefolgt von den Illingern mit 2365 Ringen. Wie knapp es ausging sieht man an der Durchschnittswertung der erreichten Ringe. Der Durchschnitt bei Backnung lag bei 395,17 Ringen, bei den Illingern bei 394,17 Ringen. Ein tolles Ergebnis, das sicher bei den Schützen den Ehrgeiz weckt, bei der nächsten Runde den Gipfel anzupeilen.



Bericht vom 12.10.18

KKSV Illingen behauptet Tabellenführung im Spitzenduell
Am zweiten Wettkampftag der Luftgewehrkreisrunde des Schützenkreises Vaihingen/Enz konnte der Tabellenführer KKSV Illingen 2 nur mit einem ringgleichen Unentschieden die Tabellenführung gegen die,in der Liga auf Platz zwei stehende Mannschaft aus Hohenhaslach erzielen. Die dritte und die Schüler-Jugendmannschaft mussten sich im zweiten Wettkampf gegen starke Gegner geschlagen geben.
Im Heimwettkampf der Illinger standen an diesem Wettkampftag mit dem KKSV Illingen 2 und der SV Hohenhaslach der Tabellenführer und der Tabellenzweite der Kreisliga gegenüber. Das hohe Niveau konnte man in der Luftgewehrhalle förmlich riechen. Mit 1078 zu 1078 Ringen konnten jedoch beide Mannschaften nicht den großen Coup landen.
Auf Seiten der Illinger Mannschaft gab es die erfreuliche Nachricht, dass sich der Leistungsträger Jochen Köhler mit 361 Ringen bei seinem ersten Saisonwettkampf direkt in die Mannschaftswertung schoss. Ebenso konnten Ralf Fischer (365 Ringe) und Marc Linkenheil (352 Ringe) zum starken Mannschaftsergebnis beitragen. Außerhalb der Mannschaftswertung konnte Viktor Pautz (350 Ringe) an diesem Tag überzeugen.
Auf der Hohenhaslacher Seite standen die Schützen Peter Rempp mit 372 Ringen, Patrick Wagner (360 Ringe) und Jürgen Neubauer (346 Ringe) in der Mannschaftswertung des Unentschiedens und untermalten ihre Ambitionen im Kampf um die Tabellenspitze. Außerhalb der Mannschaftswertung schoss Norbert Hasenauer 342 Ringe für die Hohenhaslacher.
Die dritte Mannschaft des KKSV Illingen hatte ebenfalls an diesem Wettkampftag einen Heimwettkampf und schoss gegen die Mannschaft des SV Sersheim. Mit dem Wettkampfergebnis 921 zu 1005 Ringen mussten sich die Illinger letztlich deutlich geschlagen geben.
Für Illingen schossen sich Harald Linzner mit persönlicher Bestleistung 332 Ringen, Anita Benz (306 Ringe) und erstmals auch der Jungschütze Laurin Liebendörfer (283 Ringe) in die Mannschaftswertung. Die vierte Schützin der Mannschaft, Elke Linzner, konnte sich mit ihren 263 Ringen bei diesem Wettkampf nicht in die Mannschaftswertung schießen.
Bei der ersten Mannschaft des SV Sersheimer konnte Gerhard Heid mit 369 Ringen und Sohn Max Heid mit 346 Ringen die höchsten Ergebnisse in dieser Partie erzielen. Mit 290 Ringen schoss sich zudem Rudi Kurfiss in die Mannschaftswertung der Sersheimer. Mit 286 Ringen erreichte Klaus Schäfer die Mannschaftswertung an diesem Wettkampftag nicht.
Im letzten Wettkampf standen sich die Schüler-Jugendmannschaft des KKSV Illingen und die vierte Mannschaft aus Wiernsheim beim ersten Auswärtswettkampf für die Jungschützen gegenüber. Mit einem knappen 1015 zu 979 Ringen konnten sich hierbei die Wiernsheim Schützen durchsetzen.
Der Illinger Max Fink glänzte in der jungen Mannschaft mit 342 Ringen und führte die Illinger Mannschaftswertung an. Jan Fischer (321 Ringe) und Valentin Schulten (316 Ringe) konnten sich ebenfalls mit starken Ergebnissen in die Wertung schießen. Außerhalb der Mannschaftswertung konnten Sarah-Marie Röder (260 Ringe) und Philipp Werhan (247 Ringe) gute Ergebnisse erzielen.
Die Wiernsheimer Eberhard Wind mit 365 Ringen, Max Schuler (326 Ringe) und Rüdiger Gockeler (324 Ringe) konnten den knappen Sieg der Wiernsheimer Mannschaft herausholen. Mit Mario Jäger (295 Ringe) und Pascal Wiggers (258 Ringe) hatten die Wiernsheimer ebenfalls zwei gute Schützen außerhalb ihrer Mannschaftswertung.

2. Mannschaft Sportpistole
Nicht ganz überraschend verlor die 2. Spopi-Mannschaft des KKSV Illingen gegen die gut aufgestellten Gäste aus Enzweihingen am Sonntag ihren 2. Rundenwettkampf. Mit 724 von 900 möglichen Ringen waren die Enzweihinger um einiges besser als die Illinger, die nur 595 Ringe erreichten. Einzige Ausnahme bei den Gastgebern war Helmut Schuster, der mit seinem Einzelergebnis von 234 mit dem Gegner einigermaßen mithalten konnte. Aber gegen Pascal Eberhardt, den Tagesbesten mit 253 Zählern, hatte auch er keine Chance.

Wirtschaftsdienst
Thomas und Max Schulz werden dieses Wochenende wieder die Gäste des Schützenhauses bedienen.


Bericht vom 5.10.18

KKSV Illingen erobert Tabellenführung gegen SGi Bietigheim im Auftaktwettkampf
Die erste Luftgewehrmannschaft des KKSV Illingen erkämpft sich im Auftaktwettkampf gegen den Aufsteiger aus Bietigheim den ersten Saisonsieg und somit die Tabellenführung in der Bezirksliga 1 des Schützenbezirks Unterland.
Der Modus in der Bezirksliga 1 wird, wie in der Bundesliga, im 40 Schuss Ligamodus geschossen. Hierbei schießen pro Mannschaft fünf Schützen, die auf Grund ihrer Leistung von 1 bis 5 aufgestellt werden, gegeneinander. Zwischen den Paarungen 1 bis 5 werden somit fünf Einzelpunkte ausgeschossen. Zusammengezählt ergibt sich das Mannschaftsergebnis.
Um den ersten Einzelpunkt duellierten sich gleich zu Beginn der Begegnung auf Position fünf der Illinger Kevin Striegel und der Bietigheimer Sven Köhler. Striegel hielt hierbei seinen Gegner mit 87 und 90 Ringen in den ersten beiden Serien gut auf Abstand. Mit 72 und 87 konnte Köhler hierbei nicht mithalten. Mit den zweiten 20 Schuss schoss Striegel 91 und 81 was ihm gegenüber Köhler mit 74 und 79 den ersten Einzelpunkt, mit 349 zu 312 Ringen, bescherte.
Auf Position vier musste sich der Illinger Markus Burkhardt dem Bietigheimer Patrick Lang stellen. Burkhardt schoss in seinen ersten beiden Serien jeweils starke 95 Ringe. Sein gegenüber Lang konnte mit 91 und 92 Ringen in den ersten beiden Serien gut mithalten. Mit weiteren starken 94 und 95 Ringen konnte Burkhardt gegenüber Lang mit 90 und 86 Ringen den zweiten Mannschaftspunkt für Illingen, mit 379 zu 359 Ringen, schießen.
Auf Position drei Stand die Begegnung des Illinger Mannschaftsführers Jochen Palmer gegen den Bietigheimer Andreas Bentz an. Palmer und Bentz machten es in ihren ersten beiden Serien sehr spannend. Mit jeweils 92 Ringen hatte Palmer gegenüber Bentz mit 89 und 92 Ringen knapp die Nase vorne. Palmer ließ sich den Sieg mit starken 97 und 95 Ringen gegen Bentz mit 91 und 88 Ringen und einem Gesamtergebnis von 375 zu 360 Ringen jedoch nicht mehr nehmen, was der dritte Einzelpunkt für die Schützen aus Illingen bedeutete.
Das Duell der Zweitpositionierten ließ mindestens genauso viel Spannung erwarten wie das auf Position drei. Mit Adrian Mannhardt startete hier der Illinger Rückkehrer in seinem ersten Einsatz für Illingen nach 8 Jahren gegen den Bietigheimer Christian Dieter Fritz. Mit 92 Ringen hatte Mannhardt hierbei einen schlechteren Start als Fritz mit 95 Ringen erwischt. Mannhardt konnte jedoch mit starken 96 Ringen gegenüber Fritz mit 93 Ringen gleichziehen. In den Serien drei und vier machte Mannhardt mit 92 und 93 Ringen gegen Fritz mit 90 und 92 Ringen den Sack zu und erschoss nervenstark mit 373 zu 370 Ringen den hartumkämpften vierten Mannschaftspunkt für die Illinger.
Somit stand noch die Begegnung der beiden Erstplatzierten Schützen Sina Burkhardt aus Illingen und Gerrit Köhler aus Bietigheim aus. Burkhardt erwischte zum Saisonauftakt nicht ihren besten Tag. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und 89 Ringen in der ersten Serie konnte Sie ihre Leistung in Serie zwei auf 94 Ringe steigern. Ihr Gegner Köhler fand mit 93 und 96 Ringen hierbei wesentlich besser in den Wettkampf. Mit 93 und starken 95 Ringen konnte Burkhardt zwar die Leistung in den nächsten beiden Serien noch hochhalten, musste sich jedoch dem Bietigheimer mit 92 und 95 Ringen und einem Gesamtergebnis von 371 zu 376 Ringen, knapp geschlagen geben. Die Bietigheimer gewannen somit zum Auftakt dieser Saison noch einen Ehrenpunkt. Den Sieg der Illinger konnte dieser Einzelpunkt jedoch nicht mehr gefährden. Die Schützen vom KKSV Illingen gewannen somit ihren Heimwettkampf zum Saisonstart mit 4 zu 1. Der Schütze Markus Burkhardt steht durch seinen sehr guten Saisonstart momentan auf Platz 1 der Einzelwertung der Bezirksliga. Der KKSV Illingen wird nun als Tabellenführer am 14.10.18 zum nächsten Gegner KKSV Zell fahren.


Neue Schießanlage

Ganz neu ist die Schießanlage des KKSV Illingen zwar nicht mehr, aber am Samstag, den 20.09.18 wurde sie den Interessenten und Sponsoren erstmals offiziell vorgestellt. Dabei durften die Besucher auch selbst einmal die neuen Geräte ausprobieren. Durch den Umbau, für den sich hauptsächlich die Jugendlichen des Vereins engagiert hatten, läuft jetzt alles elektronisch. Nun wird nicht mehr auf Zielscheiben geschossen, sondern über Infrarotlicht wird der Schuss des Schützen gemessen und das Ergebnis kabellos auf ein TV-Gerät im Vereinsheim übertragen. Mögliche Übertragungsorte sind auch auf ein Tablet oder über Beamer auf eine Leinwand. Für die Jugendlichen ist es eine ganz tolle Sache und gleichzeitig der nächste Schritt in die moderne Schießsportgeschichte. Und auch für die Zuschauer ist es interessant, bequem im Vereinsheim zu sitzen und das Wettkampfgeschehen über Bildschirm verfolgen zu können. Einige der älteren Mitglieder waren zwar anfangs etwas skeptisch doch wurden deren Vorbehalte beim Testschießen auf einer Probeanlage vollkommen zerstreut. Der nicht unerhebliche Kostenfaktor von rund 25000 Euro wurde dank der großzügigen Spende von Jens Rapp vom Rohr- und Sprengunternehmen Lothar Rapp GmbH und Dieter Veigel vom Felswerk Zimmermann auch etwas gemildert.

Wirtschaftsdienst
Wenn der Vater mit dem Sohne…..
In den ersten beiden Oktoberwochen werden die Gäste des Schützenhauses von Thomas und Max Schulz verwöhnt.


Bericht vom 28.9.18

KKSV Illingen startet sehr gut in die Kreisliga
Der KKSV Illingen konnte beim Start der diesjährigen Kreisrunde des Schützenkreises Vaihingen/Enz mit drei von vier Mannschaften sehr gute Ergebnisse erzielen. So standen sich am ersten Wettkampftag am Sonntag, den 16.09. die Mannschaften Illingen 4 gegen Knittlingen 2, Mühlacker 1 gegen Illingen 3 und Wiernsheim 3 gegen Illingen 2 gegenüber. Im Wettkampfmodus der Kreisliga starteten hierbei pro Mannschaft vier bis fünf Schützen, mit jeweils 40 Wertungsschüssen, von denen die drei Leistungsstärksten das Mannschaftsergebnis bilden. Somit kann jeder Schütze ein Maximum von 400 Ringen und jede Mannschaft ein Maximum von 1200 Ringen erzielen.
In der ersten Begegnung zwischen Wiernsheim 3 und Illingen 2 konnten sich die Illinger Schützen mit 1068 zu 1086 durchsetzen und ihre Stärke der letzten Jahre erneut zeigen. Die Schützen Ralf Fischer mit 372 Ringen, Mark Linkenheil mit 357 Ringen und Viktor Pautz mit 357 Ringen stellten hierbei die drei höchsten Ergebnisse. Der vierte Schütze Jochen Köhler konnte leider nicht am Wettkampf teilnehmen. Auf Seiten der Wirnsheimer kamen Emmi Blessing mit 366 Ringen, Valentin Santoro mit 355 Ringen und Gerhard Schaber mit 347 Ringen in die Mannschaftswertung. Darüber hinaus schossen Katja Pressler (341 Ringe) und Lasse Scholz (343 Ringe) außerhalb der Mannschaftswertung gute Ergebnisse.
Die dritte Mannschaft des KKSV Illingen musste sich ebenfalls auswärts in Mühlacker unter Beweis stellen. Mit 1014 zu 873 mussten sich die Illinger Schützen geschlagen geben. Die Schützen Harald Linzner mit 307 Ringen, Anita Benz mit 305 Ringen, und Elke Linzner mit 261 Ringen habe sich hierbei in die Mannschaftswertung geschossen. Außerhalb der Mannschaftswertung konnte der Jungschütze Laurin Liebendörfer mit guten 251 Ringen überzeugen. Auf Seiten der Mühlacker Schützen kamen Dieter Thieme mit 356 Ringen, Volker Würtele mit 282 Ringen und Manfred Elstner mit 322 Ringen in die Mannschaftswertung. Die Schützen Helmut Messer (306 Ringe) und Dieter Aichele (282 Ringe) konnten mit ihren Ergebnissen nicht in die Mannschaftswertung aufrücken.
Im Heimwettkampf der vierten Mannschaft der KKSV Illingen konnten sich die Schützen gegen die zweite Mannschaft aus Knittlingen mit 951 zu 887 durchsetzen. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Tatsache, dass die vierte Illinger Mannschaft nur aus Schützinnen und Schützen der Schülerklasse besteht, die in dieser Konstellation ihre erste Saison schießen. In die Mannschaftswertung der Illinger Schüler-Jugendmannschaft konnten sich an diesem Wettkampftag Max Fink mit 332 Ringen, Philipp Werhan mit 314 Ringen und Jan Fischer mit 305 Ringe schießen. Die Jugendlichen Sarah-Marie Röder mit 249 Ringen und Valentin Schulten mit 282 Ringen konnten hierbei ein sehr gutes Backup stellen. Auf Seiten der Knittlinger Mannschaft kamen Ullo Giacomo mit 236 Ringen, Rudolf Haller mit 327 Ringen und Günter Fodi mit 324 Ringen in die Mannschaftswertung. Außerhalb der Wertung schossen Nils Schuhmacher (144 Ringe) und Ralf Bitzer (205 Ringe) gute Ergebnisse.


Vereinsmeisterschaften
Liebe aktiven Schützen, denkt daran, dass ihr schon mit den Vereinsmeisterschaften starten könnt. Der Oktober ist immer schneller vorbei, als man denkt, und dann wird es schon wieder eng. Also könnt ihr euch jetzt schon in aller Ruhe für die Vereinsmeisterschaften melden.


Bericht vom 21.9.18

Luftgewehr - Kreisliga
Die Luftgewehrschützen der Mannschaft Illingen II reisten nach Wiernsheim, um dort gegen die Mannschaft Wiernsheim III anzutreten. Die Wiernsheimer kamen mit Emmi Blessing (366), Valentin Sontero (355) und Bernhard Schober (347) auf 1068 Ringe. Die Illinger hielten dagegen mit Ralf Fischer (372), Marc Linkenheil (357) und Viktor Pautz mit ebenfalls 357 Ringen und erreichten somit 1086 Ringe.

Vereinsmeisterschaften
Alle aktiven Schützen können ab sofort für die Vereinsmeisterschaften schießen. Dazu einfach im Schützenhaus melden.

Wirtschaftsdienst
In den nächsten beiden Wochen wird das Schützenhaus von Sabine und Viktor Pautz bewirtet.



Bericht vom 27.7.18

KK-Runde Bezirksliga
Beim letzten Saisonwettkampf durfte die 1. KK Mannschaft gegen die Schützen aus Mundelsheim antreten.
Für Illingen kamen Sina Burkhardt mit 275 Ringen, Jochen Palmer mit 273 Ringen und Markus Burkhardt mit 266 Ringen in die Wertung. Daraus ergibt sich ein Mannschaftsergebnis von 814 Ringen. Ralf Fischer hat es mit 261 Ringen nicht in die Wertung geschafft.
Bei Mundelsheim sind in der Wertung Stefan Obesser mit 277 Ringen, Gerd Döflinger mit 274 Ringen und Janina Link mit 272 Ringen. Ergibt für Mundelsheim 823 Ringe und somit den Sieg. Manuel Trinkner (264 Ringe) und Martin Haug (262 Ringe) sind nicht in die Wertung gekommen.
So beenden die Schützen um Mannschaftsführer Jochen Palmer die Saison auf dem 8. Platz in der 18 Mannschaften starken Bezirksliga.


Luftpistole Kreisliga
Am 15.07 fuhren die Schützen vom KKSV Illingen nach Knittlingen, um sich im sportlichen Wettkampf zu messen.
Die Mannschaft aus Knittlingen erzielte 719 Ringe, die Illinger mit Kevin Striegel (234), Viktor Pautz (247) und Jochen Köhler (269) insgesamt 750 Ringe.

Württembergische Meisterschaften 2018
In der Klasse Luftgewehr Schüler nahmen aus Illingen Max Fink (161), Valentin Schulten (141) und Jan Fischer (139) teil und erreichten für die Mannschaft aus Illingen Platz 15.

Wirtschaftsdienst
Das Schützenhaus ist zu seinen üblichen Zeiten geöffnet, freitags ab 19:30 Uhr und sonntags zum Stammtisch von 10:00 - 12:30 Uhr. Nachdem wir letzten Freitag mit frisch Gegrilltem angenehm überrascht wurden, wird uns am kommenden heißen Freitag ein kalter Wurstsalat präsentiert.




Bericht vom 13.7.18

LG Bezirksligawettkampf Illingen 1 gegen Wiernsheim 1 vom 08.07.

Die Heimmannschaft Illingen war auf Position fünf nicht besetzt und so konnte der auf Nummer fünf gesetzte Timo Schaber für Wiernsheim mit 270 Ringen den ersten Punkt einfahren. Dafür startete die Nummer vier von Wiernsheim nicht und so konnte Jochen Palmer mit 269 Ringen für den Ausgleich sorgen. Mit Nummer drei startete Ralf Fischer und erreichte für Illingen ebenfalls 269 Ringe während sein Wiernsheimer Gegenschütze Willi Gille 268 Ringe erreichte. Dann kam Sina Burkhardt an die Reihe, die insgesamt gute 272 Ringe erreichte, ihre Gegenspielerin Alina Gengenbach überragte sie mit 273 Ringen. Dieser eine Ring Unterschied sollte die Entscheidung bringen, denn die auf Nummer eins gesetzten Markus Burkhardt und Hartmut Bense trugen beide nicht mehr zum Mannschaftsergebnis bei, so dass das Endergebnis 810 : 811 für Wiernsheim lautet. Da hat dieses Mal wohl das kleine Quäntchen Glück gefehlt, das man manchmal auch benötigt. Trotzdem ein schönes Ergebnis und ein Ansporn für den nächsten Wettkampf.

Wirtschaftsdienst

Unsere Liste weist leider sehr viele weiße Stellen auf. Es wäre schön, wenn sich doch der eine oder andere mal aufraffen könnte und sich auch nur für eine oder zwei Wochen eintragen würde. Es muss ja keine großartige Kocherei sein, im Sommer reichen auch mal Vesper oder Butterbrezel usw.


Bericht vom 22.6.18

Dorf- und Kelterfest

Der Schützenverein lädt wieder in die Schützenklause in der Kirchstraße ein. Serviert werden auch dieses Jahr das schon traditionelle Schaschlik mit Pommes und die begehrten Kutteln mit Bratkartoffeln. Dazu gibt es Faßbier vom Adler-Bräu Wiernsheim, daneben Roßwager Weine und allerlei alkoholfreie Getränke. Und natürlich steht an altbekannter Stelle unsere Schießbude, an der Jung und Alt ihre Schießkünste erproben können. Wir hoffen auf gutes Wetter und ebenso gute Laune.

Wirtschaftsdienst

An diesem Freitag bleibt das Schützenhaus wegen den Vorbereitungen zum Straßenfest geschlossen.


Bericht vom 1.6.18

KK-Wettkampf Illingen gegen Mundelsheim

Am Sonntag waren die KK-Schützen des SSV Mundelsheim 1 zu Gast in Illingen. Für Illingen war das Ziel, das gute Ergebnis beim ersten Heimkampf der Saison zu bestätigen. Mit 255 Ringen wurde Markus Burkhardt seinen Ansprüchen leider nicht gerecht. Besser machte es Ralf Fischer und erzielt gute 265 Ringe. Sina Burkhardt und Jochen Palmer sorgten mit jeweils 275 Ringen dafür dass die Mannschaft ein Ergebnis von 815 erreichte. Für Mundelsheim schossen Martin Haug 262 Ringe, Gerd Dörfinger 266 Ringe, Annika Link 268 Ringe, Stefan Obesser 269 Ringe, Manuel Trinkner 273 Ringe und Janina Link 275 Ringe. Somit endete der Wettkampf mit 815 : 817 für Mundelsheim.

Rundenwettkampf Vorderlader-Landesliga

Ebenfalls in Illingen zu Gast waren die VL-Schützen des SV Wimsheim. Für die Illinger Schützen kamen in die Wertung Matthias Räuchle (139), Thomas Schulz (136) und Uwe Weindl (138) und erzielten damit für ihre Mannschaft 412 Ringe. Die Gäste aus Wiernsheim erreichten mit Wolfram Dix (131), Mario Essig (134) und Gritzbach (130) 395 Ringe.


Bericht vom 15.5.18

KK-Kreiswettkampf vom 06.05.18

Unsere Illinger Schützen Jochen Köhler (263), Viktor Pautz (237) und Kevin Striegel (246) erreichten zusammen 746 Ringe. Die Gäste aus Knittlingen kamen auf 723 Ringe.

KK 3-Stellungskampf Bezirksliga

Am Sonntag war unsere 1. Kleinkaliber-Mannschaft zu Gast in Wiernsheim. Beim zweiten Wettkampf ging es darum, ein besseres Ergebnis als beim misslungenen Saisonstart zu erzielen. Dieses Mal konnte Mannschaftsführer Jochen Palmer auf alle gesetzten Schützen zurückgreifen. Einen nicht so guten Wettkampf erwischte Ralf Fischer mit 249 Ringen. Besser machte es Sina Burkhardt und schoss gute 269 Ringe. Jochen Palmer und Markus Burkhardt schossen beide auf gleich hohem Niveau und erzielten jeweils 276 Ringe. Daraus ergibt sich ein Mannschaftsergebnis von 821 Ringen. Bei den Wiernsheimern schossen Hartmut Berse 269 Ringe und Timo Schaber 271 Ringe. Willi Gille und Alina Gengenbach schossen beide starke 276 Ringe. Somit war es ein knapper Sieg von Wiernsheim mit 823 zu 821.

Wirtschaftsdienst

Der Plan für Mai und Juni weißt noch Freiflächen auf. Meldungen für diesen Freitag werden gerne entgegengenommen.


Bericht vom 6.4.18

Unser Ostereierschießen am Gründonnerstag war wieder ein voller Erfolg. Es gab sogar einen neuen Rekord beim Schießen, 50 Teilnehmer gingen an den Start und „erschossen“ knapp 700 Eier. Auch das Küchenteam arbeitete auf Hochtouren und verkaufte weit über 50 Essen. Das Schützenhaus platzte fast aus allen Nähten. Auch Bürgermeister Eiberger war für 2 Stunden zu Gast im Schützenhaus. Nachdem  alle Eier an den Mann bzw. an die Frau gekommen waren, gab es dann die traditionelle Verlosung, bei der unter allen Teilnehmern noch drei Gewinner der süßen Hasen ermittelt wurden. Der Verein ist rundum zufrieden mit der Veranstaltung und dankt allen Helfern in der Küche, bei der Bewirtung, bei der Scheibenausgabe und an den Schießständen und natürlich allen Schützen und Gästen, die sich den Spaß nicht entgehen ließen und für vergnügliche Stunden im Schützenhaus sorgten.



Glückliche Gewinner bei der Verlosung
 
Bericht vom 23.3.18

Bezirksschützentag

Nicht vergessen, am Samstag, 24. März 2018 findet der Bezirksschützentag in Wiernsheim statt. Die Illinger Fahne wird vertreten sein und auch unser Doppelkönig Bernd Scheytt wird den Illinger KKSV würdig repräsentieren.

Ostereierschießen

Am Gründonnerstag, den 29. März 2018 findet wieder das Schießen auf/um die Eier statt. Jeder, der Lust und Laune hat, nicht nur Schützenmitglieder, können sich bei dem lustigen Spektakel beteiligen. Wie üblich dürfen pro Scheibe sieben Schuss abgegeben werden, so dass die Chance, einige Eier zu treffen, doch groß ist. Pro getroffenem Ei auf der Scheibe kann man dann dafür ein echtes Osterei eintauschen. So begnadete Schützen wie ich selbst sind schon froh, wenn sie mit drei Eiern nach Hause gehen können, aber manche Familien haben sich da schon ihren gesamten Bedarf für Ostern zusammen geschossen. Es ist auf jeden Fall ein großer Spaß und zum Schluss werden aus allen Teilnehmern noch die Sieger der süßen Überraschungen ausgelost. Es lohnt sich also dabei zu sein. Beginn ist um 19:00 Uhr und die Küche ist natürlich auch besetzt, so dass auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt ist.

Wirtschaftsdienst

An diesem Freitag bietet die Schützenjugend zweierlei Maultaschen von einem Metzger an.


Bericht vom 16.3.18

Nachlese zum Schwein-gehabt- und Königsschießen

Wie schon berichtet, hat Gisela Fischer das Schwein-gehabt-Schießen gewonnen. Beim Königsschießen wurde Max Schulz Jugendkönig. Mit dem Luftgewehr wurde 3. Elke Linzner, 2. Marion Knoch und König Bernd Scheytt. In der KK-Disziplin wurde 2. Dame Anita Benz, 1. Dame Marion Knoch und Schützenkönig Bernd Scheytt. Ein Jahrhundertereignis, wie der völlig überraschte Doppelkönig meinte. Nachfolgend ein Bild mit den glücklichen Gewinnern des Tages.

Bezirksschützentag

Denkt daran, am Samstag, den 24.03. findet der Bezirksschützentag in Wiernsheim statt. Es wäre schön, wenn Illingen wieder gut vertreten wäre.

Nächster Termin

Da Ostern dieses Jahr früh kommt, ist das beliebte Ostereierschießen zwar wie immer am Gründonnerstag, dieser ist aber bereits am 29.03.2018. Weiteres demnächst.

Wirtschaftsdienst

An diesem Freitag bietet die Schützenjugend Fleischküchle mit Kartoffelsalat an.



Bericht vom 9.3.18

Hauptversammlung vom 02.03.18

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorstand Edgar Benz und der Totenehrung ging es gleich zum Punkt Ehrungen. Geehrt wurden für 10jährige Mitgliedschaft Jessica Mannhardt, für 20jährige Mitgliedschaft Martin Kiesling, für 25 Jahre Treue zum Verein wurden geehrt Marc Linkenheil und Herbert Oehrle. Bereits 40 Jahre beim Schützenverein ist Eric Schach und sogar 50 Jahre feiern Helmut Steffan und Gerhard Kreeb. Für besondere Verdienste um den Verein wurde Berthold Burkhardt zum Ehrenmitglied ernannt. Dann kamen die Berichte des Vorstands, der Schriftführerin, der Sportleiter, der Kassiererin und der Kassenprüfer. Es gab keine Beanstandungen und so beantragte Eric Schach die Entlastung der Vorstandschaft, welche einstimmig gewährt wurde. Danach kam der Punkt Neuwahlen, welcher zügig abgehandelt wurde. Zu wählen waren der 2. Vorstand Kevin Striegel, Schriftführerin Anita Benz, 2. Kassier Jürgen Keßner, Sportleiter Viktor Pautz, 2. Jugendleiter Jochen Palmer, 1. Kassenprüfer Erwin Braun, 3. Beisitzer Herbert Oehrle. Alle führen ihre Ämter auch für die nächsten 2 Jahre weiter. Der Punkt Anträge war schon vorausgenommen, als über die Zustimmung für die Ehrenmitgliedschaft von Berthold Burkhardt abgestimmt wurde. Beim Punkt Verschiedenes wurde noch einmal festgehalten, dass es dabei bleibt, Arbeitseinsatz weiterhin jeden 2. Samstag im Monat.

 

Königsschießen und Schwein-gehabt-Schießen vom 04.03.18

Bei den beiden Veranstaltungen war eine erfreuliche Anzahl von Teilnehmern unter den Besuchern des Schützenhauses. Das Schwein-gehabt-Schießen gewann Gisela Fischer und bekam vom Vorjahressieger Max Schulz einen kleinen Geschenkkorb überreicht. Beim Königsschießen wurde Max Schulz Jugendkönig. Mit dem Luftgewehr wurde 3. Elke Linzner, 2. Marion Knoch und König Bernd Scheytt. In der KK-Disziplin wurde 2. Dame Anita Benz, 1. Dame Marion Knoch und Schützenkönig Bernd Scheytt. Ein Jahrhundertereignis, wie der völlig überraschte Doppelkönig meinte. Auch von den Anwesenden konnte sich niemand daran erinnern, dass eine Person gleichzeitig LG-König und KK-König wurde und es wurde natürlich entsprechend gefeiert.

 

Wirtschaftsdienst

Im Monat März übernimmt die Schützenjugend in wechselnder Besetzung die Bewirtung des Schützenhauses.


Bericht vom 2.3.18

Einladung zur Jahreshauptversammlung am 02.03.2018 um 19:30 Uhr

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1.Begrüßung

2.Totenehrung

3. Ehrungen

4. Berichte

5. Entlastungen

6. Neuwahlen

7. Anträge

8. Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung sind bis spätestens 26.2. beim Vorsitzenden abzugeben.

Und weitere Termine im März

Am Sonntag, den 04.03.2018 findet das Schwein-gehabt-Schießen und das Königsschießen statt

Beginn ist um 10 Uhr, das Schwein-gehabt-Schießen endet um 12 Uhr, das Königsschießen um 16 Uhr mit anschließender Siegerehrung. Die Küche ist an diesem Sonntag ebenfalls geöffnet.

Am 09.03. ist Kreisschützentag in Oberderdingen, am 24.03. Bezirksschützentag in Wiernsheim und am 29.03.Ostereierschießen für Jedermann im Schützenhaus in Illingen. Ganz schön was los im März. Vergesst nicht diesen Sonntag Schwein-gehabt-Schießen und Königsschießen.

Wirtschaftsdienst

Bei der Hauptversammlung serviert die Schützenjugend Wurstsalat, am Sonntag beim Schwein-gehabt- bzw. Königsschießen gibt es gemischten Fleischtopf mit Spätzle, später Kaffee und Kuchen.


Bericht vom 16.2.18

Einladung zur Jahreshauptversammlung am 02.03.2018 um 19:30 Uhr

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1.Begrüßung

2.Totenehrung

3. Ehrungen

4. Berichte

5. Entlastungen

6. Neuwahlen

7. Anträge

8. Verschiedenes

Anträge zur Tagesordnung sind bis spätestens 26.2. beim Vorsitzenden abzugeben.

Bezirksliga

Wie schon erwähnt, ist es unserer Luftgewehrmannschaft durch Kampfgeist bis zum letzten Wettbewerb gelungen, den drohenden Abstieg  zu vermeiden. 

Wirtschaftsdienst

An diesem Freitag lädt Herbert Oehrle ein zu frisch gebackenem Fleischkäse mit Kartoffelsalat oder Weckle.

 



Bericht vom 9.2.18

Faschingstanz

Der diesjährige Faschingstanz war wieder gut besucht, die Gäste wurden dieses Jahr weitestgehend von der Grippewelle verschont bzw. hatten sie schon hinter sich und so stand einem tollen Abend bei guter Laune nichts im Weg. Bereits beim ersten Lied der beliebten Band Musikuss ging das Publikum enthusiastisch mit und es war sofort gute Stimmung. Diese hielt den ganzen Abend an, nicht zuletzt auch durch das gut zubereitete Essen unseres Küchenpersonals und den Angeboten in der Bar. Als es dann 3 Uhr in der Früh war, machten sich die letzten Gäste so langsam auf den Heimweg. Der Schützenverein bedankt sich bei allen Helfern und natürlich auch besonders bei den Besuchern des Faschingsballs.

 

Luftgewehr Ergebnis der Bezirksliga

Illingen schafft den Klassenerhalt!

Tod oder Gladiolen war am letzten Rundenwettkampf der Bezirksliga 1 das Motto der Luftgewehrschützen des KKSV Illingen. Zu Gast beim direkten Tabellennachbarn SSV Kirchheim/Neckar würde der Sieger die Klasse halten und der Verlierer den Gang in die Bezirksliga 2 antreten müssen. Auf der mit sieben Bahnen ausgestatteten elektronischen Anlage der Kirchheimer begann der Wettkampf auf Position Fünf für Kevin Striegel gegen Rückkehrer Erkus Mücahirt durchwachsen, wodurch sich Mücahirt nach zwei Serien ein kleines Polster verschafft hatte. Striegel konnte sich im Laufe des Wettkampfs allerdings stabilisieren und mit starken 97 Ringen in Serie Vier diesen Punk mit 362:366 für Illingen entscheiden. Umgekehrt lief es auf Position Vier zwischen Marc Linkenheil und Rebecca Sagir. Hier konnte sich der Illinger, nach Ausrutschern seiner Gegnerin, direkt in der ersten Serie absetzen und verwaltete diesen Vorsprung ganz routiniert über den Rest des Wettkampfs hinweg. 349:358 lautete es am Ende und ging mit 2:0 aus Illinger Sicht in die Halbzeit. Beflügelt vom Ergebnis ließ Markus Burkhardt auf Position Drei seiner Gegnerin Tanja Eichelberger keine Chance. Eichelberger schaffte es nur in Serie Zwei Burkhardt Paroli zu bieten. Dieser ließ sich dadurch aber nicht beirren und erzielte in vier konstant hoch geschossenen Serien mit 345:377 den dritten Punkt für Illingen. Somit lag es nun an Mannschaftsführer Jochen Palmer, auf die Pflicht die Kür folgen zu lassen. Gegen Fabian Krämer auf Position Zwei erledigte er dies gewohnt unaufgeregt und zuverlässig. Nach der ersten Serie lagen beide noch gleichauf, jedoch steigerte sich Palmer und konnte seinem Gegner mit jeder weiteren Serie davonziehen. 364:375 standen am Ende auf der Anzeigetafel. Für Sina Burkhardt auf Position Eins ging es dadurch nur noch um die eigene Performance in der Einzelwertung. Leicht grippegeschwächt ging sie gegen Faith Sagir ins Rennen. Da sich dieser aber eine Schwächephase in Serie Zwei erlaubte, konnte sich Burkhardt mit 375:378 zum glatten 5:0 für Illingen durchsetzen. Dieses Ergebnis reichte Sina Burkhardt, um Patz 1 in der Einzelwertung zu verteidigen. Damit landet der KKSV Illingen in der Abschlusstabelle auf Rang 6 und schießt auch in der nächsten Saison in der Bezirksliga 1.

 

Wirtschaftsdienst

An diesem Freitag bewirtet Jochen Müller die Gäste des Schützenhauses, nächste Woche lädt Herbert Oehrle zum Abendessen ein.


Bericht vom 26.1.18

Traditioneller Faschingsball  im Schützenhaus Illingen

am Samstag, 03. Februar 2018 mit der Band „Musikuß“ in großer Besetzung.

 

Seit Jahrzehnten beweist der Schützenverein Illingen, mit seiner alljährlichen Faschingsparty, dass es doch noch eine Veranstaltung gibt, bei der die alten Faschingstraditionen, wie Schunkelmusik und Polonaise, gemischt mit guter Tanzmusik, gepflegt werden.

„Keine Stehtischparty, sondern Sitzplätze für alle und ausreichendes Bedienungspersonal, denn jeder Gast soll sich bei uns wohlfühlen – darauf haben wir schon immer geachtet.

Als Musik-Band haben wir wieder „Musikuß“ in großer Besetzung engagiert.

Der Band-Leader von „Musikuß“ Werner Wolff (E-Bass, Tuba, Gesang) wird unterstützt von Charly Steinmetz (Keyboard, Schlagzeug, Gesang) und von Damiano Carrapa (Gitarre, Schlagzeug, Keyboard, Gesang).  Es gibt keine Büttenreden – sondern nur Musik, Tanz und Stimmung.

Außerdem bieten wir, zur Führerscheinrettung, einen kostenlosen Heimbringdienst an.“- so Edgar Benz, der erste Vorsitzende des Schützenvereins Illingen e.V.

In der aufwändig dekorierten Schießhalle des Schützenhauses in Illingen wird wieder ein gemischtes Publikum erwartet – eine entsprechende Verkleidung oder ein tolles Faschingskostüm wäre nicht schlecht.

So richtig in Stimmung kommt man jedoch nicht durch gute Musik alleine, sondern das kulinarische Angebot und die Dekoration müssen ebenfalls stimmen.

Das garantiert der Schützenverein, der auch mit einer separaten Bar das komplette Angebot abrundet – natürlich wird dort auch ein alkoholfreier „Autofahrer-Cocktail“ angeboten.

Der Vorverkauf läuft bereits – Platzreservierung ist möglich unter Telefon Nummer: 07042/21284

Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr – Saalöffnung ist um 19 Uhr. Der Eintritt kostet   7,00 €.

 

Ergebnisse Luftpistole – Kreisliga

Die Pistolenschützen Illingen I waren zu Gast beim SV Derdingen I. Dieser erreichte in der Gesamtwertung 1013 Ringe. Die Illinger hielten dagegen mit Tim Buck (326), Jochen Müller (351) und Matthias Räuchle (342) und siegten knapp mit 1019 Ringen.

 

Wirtschaftsdienst

Im Januar werden die Gäste des Schützenhauses von Anita und Edgar Benz bewirtet.


Bericht vom 22.12.17

Rundenwettkampf der Senioren

Auch beim 6. und letzten Wettkampf dieser Runde ließen sich unsere Senioren nicht lumpen. Es erreichten Marion Knoch nach 6 Wettkämpfen gute 1782  Ringe von 1800 möglichen, Walter Kiefer kam auf 1769, Günter Lang aus Hohenhaslach auf 1761, Roland Roser aus Wiernsheim auf 1759, Gerhard Fischer auf 1745, Berthold Burkhardt auf 1739, Bernd Scheytt auf 1738 und Gisela Fischer mit einem Kampf weniger auf 1342 Ringe. Dies ergab für die Mannschaft des KKSV Illingen in der Gesamtwertung 7053 Ringe, für Hohenhaslach 6932 Ringe und nur wenig dahinter für Wiernsheim 6922 Ringe. Dies bedeutet ausserdem, dass die Mannschaft aus Illingen aus allen sechs Wettkämpfen als Erste hervorging. Der Wunsch fürs Jahr 2018 der Seniorenmannschaft wäre, dass sie etwas Verstärkung für die neue Runde erhalten würden. Jeder Luftgewehrschütze ab 60 Jahren kann bei den erfolgreichen Oldies mitmachen. Also, neue Runde, neue Mitglieder. Wer nicht wagt, nicht gewinnt.

 

Kreisrunde Luftgewehr vom 10.12.17

Die Illinger Schützen der Gruppe II luden die Mannschaft Wiernsheim II zum Wettkampf.  Mit Ralf Fischer (374), Jochen Köhler (352) und Viktor Pautz (366) erreichten sie 1092 Ringe. Dies reichte leider nicht zum Sieg, da die Wiernsheimer es auf 1123 Ringe brachten.

Der KKSV Illingen wünscht allen Mitgliedern, Freunden und Gönnern eine besinnliche Weihnacht und einen guten Rutsch ins Neue Jahr 2018.


Bericht vom 8.12.17

Nachlese zur Weihnachtsfeier

Die Weihnachtsfeier war gut besucht, es waren gerade genügend Plätze für alle vorhanden. Die Küche bekam ein großes Lob, es hat allen ausgezeichnet geschmeckt. Anschließend war dann die Ehrung der Vereinsmeister durch Viktor Pautz und dann gab es wie immer noch schöne Geschenke durch den Vorstand, der allen, die das Jahr über bei den verschiedensten Anlässen im Verein geholfen haben, dankte. Diese solenl eine Anerkennung für die geleisteten Dienste darstellen.

Vereinsmeister



Stolze Pokalgewinner: Jan, Timo, Max und Max

Luftgewehr Schüler: 1. Max Fink,  2. Jan Fischer, 3. Valtentin Schulten und 4. Philipp Werhan

LG Junioren: 1. Timo Schmidt, 2. Tim Symannek

Lupi Junioren: 1. Tim Buck, 2. Maximilian Schulz

LG Damenklasse: 1. Sina Burkhardt

LG Schützenklasse: 1. Markus Burkhardt, 2. Jochen Palmer, 3. Marc Linkenheil, 4. Jochen Köhler und 5. Kevin Striegel

LG Altersklasse: 1. Ralf Fischer, 2. Harald Linzner

LG Senioren 2: 1. Viktor Pautz

LG Damen Alt + Seniorinnen: 1. Anita Benz  2. Elke Linzner

LG aufgelegt allgemeine Klasse: 1. Marion Knoch, 2. Berthold Burkhardt, 3. Bernd Scheytt, 4. Gerhard Fischer

KK aufgelegt allgemeine Klasse: 1. Marion Knoch, 2. Bernd Scheytt, 3. Berthold Burkhardt

Lupi Altersklasse: 1. Jochen Müller, 2. Matthias Räuchle, 3. Thomas Schulz, 4. Rainer Schmidt

KK Spopi allgemeine Klasse: 1. Thomas Schulz, 2. Rainer Schmidt, 3. Martin Kiessling, 4. Helmut Schuster, 5. Viktor Pautz, 6. Elmar Fink, 7. Gerhard Wolf, 8. Erwin Braun, 9. Edgar Benz

Perkussionspistole allgemeine Klasse: 1. Uwe Weindl, 2. Bodo Binder, 3, Thomas Schulz, 4. Andreas Katz, 5. Matthias Räuchle

Steinschlosspistole allgemeine Klasse: 1. Thomas Schulz, 2. Bodo Binder, 3. Andreas Katz

Kreisliga Sportpistole

Die Mannschaft Illingen 2 begrüßte die Mannschaft Ölbronn 1 zum sportlichen Wettkampf. Mit Erwin Braun (229), Helmut Schuster (201) und Gerhard Wolf (205) erreichten sie 635 Ringe, konnten damit ihren Gegnern nicht standhalten, die 698 Ringe erreichten.

Wirtschaftsdienst

Die Liste weißt im Dezember weiße Felder auf. An diesem Freitag sind Gerlinde und Jürgen Keßner eingesprungen und bieten den Gästen Chili con carne an.

Die Wirtschaftsliste für 2018 ging auch schon bei der Weihnachtsfeier durch die Reihen und wurde bis jetzt nur zaghaft gefüllt. Man kann sich ab sofort eintragen, nutzt die Gelegenheit im Schützenhaus, solange die Auswahl noch besteht. Und bei der nächsten Weihnachtsfeier fallen dann auch wieder schöne Überraschungen an.



Bericht vom 24.11.17

Kreisliga Luftgewehr Illingen III gegen Knittlingen I

Die junge Gastmannschaft aus Illingen erzielte mit Anita Benz (317), Max Fink (323) und Elke Linzner (281) insgesamt 921 Ringe. Die Knittlinger siegten mit 1041 Ringen.

Kreisliga Luftgewehr SV Sersheim gegen Illingen

Die Sersheimer Schützen erreichten 1093 Ringe. Das denkbar knappste Ergebnis für die Illinger Mannschaft, die mit Ralf Fischer (366), Jochen Köhler (364) und Viktor Pautz (364) gemeinsam auf 1094 Ringe kamen.

Bezirksliga Luftgewehr Illingen I gegen Heilbronner Schützengilde 1

Kevin Striegel dominierte klar gegen seinen Gegner Moll und holte sich den 1. Punkt für Illingen. Dann lieferten sich Marc Linkenheil und Katharina Amon ein spannendes Duell, das mit einem Ergebnis von 364 : 366 einen Punkt für die Heilbronner bedeutete. Auf Position 3 konnte Markus Burkhardt seiner Gegnerin Irene Ströbel nicht standhalten und verlor einen weiteren Punkt mit 367 : 383. Auch Jochen Palmer kam nicht in seine gewohnte Form und gab seinen Punkt mit 363 : 374 ab. Sina Burkhardt hatte allerdings eine glänzende Form und siegte mit 389 : 376 Punkten. Das Gesamtergebnis lautete also 2 : 3 für Heilbronn.

Weihnachtsmarkt

Da im Terminplaner ein falsches Datum angegeben war, möchte ich heute den Termin berichtigen. Der Weihnachtsmarkt findet vom 15. – 17. Dezember statt.

Wirtschaftdienst

Diesen Freitag bieten unsere Wirtsleute Braun und Steffan Pizzabrötchen an.


Weihnachtsfeier


Einladung

zu unserer Weihnachtsfeier am 2. Dezember 2017 ab 18.00 Uhr im Gasthaus „Zur Traube“ in Lienzingen.

Ich würde mich freuen, euch an diesem Tag begrüßen zu dürfen. In der Anlage liegt noch eine kleine Speisekarte bei. Bestellungen bitte in die Liste im Schützenhaus eintragen oder unter Tel.07042/21284

OSM  Edgar Benz

Speisekarte

 

1.

Rostbraten mit Pommes oder Spätzle

14,00

2.

Schnitzel paniert mit Pommes

9,50

3.

Putenschnitzel mit Kräuterbutter und Kroketten

9,50

4.

Rahmschnitzel mit Spätzle

9,50

5.

Salatteller mit Putenstreifen

7,90

6.

Seelachs mit Pommes

9,00

7.

Beilagensalat

2,80

8.

Vanilleeis mit heißen Himbeeren

4,50

9.

Gemischtes Eis

2,90

Bericht vom 8.11.17

1. LG Mannschaft unterliegt dem Tabellenführer knapp

Im dritten Wettkampf der Bezirksliga 1 konnten die Luftgewehrschützen der ersten Mannschaft des Kksv Illingen wieder nicht Punkten. Beim zweiten Heimwettkampf infolge, empfing Illingen 1 den Tabellenführer aus Gundelsheim-Böttingen. Dieser hat die beiden ersten Wettkämpfe souverän gewonnen und wollte auch in Illingen seine Überlegenheit demonstrieren.
Auf Position eins lieferten sich Sina Burkhardt und Lukas Hornung ein heißes Rennen. Nach zwei Serien hatte der 10. platzierte der Deutschen Meisterschaft aus Gundelsheim mit 96 und 98 sehr gut vorgelegt, hatte jedoch in der dritten Serie einen Einbruch und erreichte nur noch 92 Ringe. Sina Burkhardt ließ sich hiervon nicht beeindrucken und zog in den ersten Beiden Serien mit 94 und 97 gut mit und konnte Lukas Hornung mit ihrer dritten Serie von 97 Ringe unter Druck setzen. In der Letzen Serie krönte Sina ihre Leistung mit einer 98er Serie welche Lukas Hornung mit 96 keine Chance mehr zum Einzelpunkt ließ. Somit ging der erste Einzelpunkt mit 386 zu 382 Ringen an Illingen.
Auf Position zwei ging es zwischen dem Mannschaftsführer aus Illingen Jochen Palmer und der Schützin Melissa Hornung aus Gundelsheim noch knapper und spannender zu. Jochen Palmer konnte die Gundelsheimerin mit zwei 95er Serien schon zum Start des Wettkampfs stark unter Druck setzen. Melissa Hornung schoss in den ersten beiden Serien 94 und 91 Ringe. Melissa Hornung fing sich bei ihrer dritten Serie nochmals und drehte den Spieß mit 96 und 97 Ringen in Serie drei und vier sofort wieder herum. Dies ließ den Illinger Jochen Palmer jedoch nicht verzweifeln. Er brachte die restlichen 20 Schüsse mit seiner ganzen Erfahrung unter und konnte in den Letzen beiden Serien 94 und 95 Ringe erreichen. Dies war mit 379 zu 378 Ringen der zweite Einzelpunkt für Illingen. Auf Position drei duellierten sich der Illinger Markus Burkhardt und die Gundelsheimerin Alexandra Bekert. Mit einer starken Leistung von jeweils 96 Ringen in den ersten beiden Serien konnte die Gundelsheimerin hierbei schon früh Druck aufbauen. Markus Burkhardt konnte mit seinen 93 und 91 Ringen hierbei nicht mithalten. In der dritten Serie wiederum nutzte er das Überraschungsmoment und setzte die Spannung mit 97 Ringen nochmals hoch, da die Gundelsheimerin mit 92 Ringen für keine Vorentscheidung sorgte. Markus Burkhardt konnte jedoch den Einzelpunkt nach der vierten Serie der Gundelsheimerin mit 99 Ringen nicht mehr erreichen. Er schoss mit 92 Ringen aus. Der dritte Einzelpunkt ging somit mit 373 zu 383 Ringe an die Mannschaft aus Gundelsheim-Böttingen. Auf der Position vier kam an diesem Wettkampftag der Illinger Ersatzschütze Viktor Pautz spontan zum Einsatz, da Stammschütze Kevin Striegel ausfiel. Er trat gegen die Gundelsheimerin Miriam Lutsch an. Auch hier war die Spannung in der Halle förmlich zu spüren. Der Illinger und die Gundelsheimerin schossen in ihren ersten Serien jeweils 90 Ringe und lagen gleichauf. In der zweiten Serie konnte sich Miriam Lutsch mit 88 Ringen gegen den Illinger mit 85 Ringen auch nur knapp durchsetzen. Somit entschied es sich in den letzten beiden Serien. Hierbei konnte Viktor Pautz aus Illingen mit 84 und 93 Ringen nochmals gut vorlegen. Die Gundelsheimerin ließ sich nochmals leicht unter Druck setzen, schoss aber in ihren letzten Serien 87 und 89 Ringe. Somit glichen die Gundelsheimer mit 352 zu 354 Ringen zum 2 zu 2 aus.
Die Entscheidung fiel somit im letzten Duell zwischen dem Illinger Marc Linkenheil, welcher nach seinem krankheitsbedingten Ausfall wieder zurück in der Mannschaft war, und dem Gundelsheimer Matthias Martin. Auch in diesem Duell konnte der Illinger in den ersten beiden Serien mit 91 und 93 Ringen den Abstand zum Gundelsheimer Matthias Martin mit 93 und 95 Ringen geringhalten. Erst in der dritten Serie konnte sich der Gundelsheimer mit 95 zu 87 Ringen vom Illinger deutlich absetzen. In der vierten und letzten Serie konnte Marc Linkenheil mit 91 Ringen nochmals an Matthias Martin mit 92 Ringen herankommen, jedoch war der Einzelpunkt hierbei nicht mehr zu erreichen. Die Schützen aus Gundelsheim-Böttinger gewannen somit den Wettkampf in Illingen mit 3 zu 2 und konnten so die Tabellenführung halten


Bericht vom 6.11.17

Rundenwettkampf der Senioren

Zum 3. Wettkampf waren die Wiernsheimer Schützen in Illingen. Tagesbeste war wieder Marion Knoch mit 296 Ringen, gefolgt von Walter Kiefer (295), Bernd Scheytt  (288), Gerhard Fischer (291),

Berthold Burkhardt (291), Gisela Fischer (276) und Gerhard Haberstroh (282). Dies ergab in der Wertung für die Mannschaft des KKSV Illingen 1173  Ringe. Unser Gegner aus Wiernsheim  kam auf 1135  Ringe. Das bedeutet zum 3. Mal Platz eins für die Senioren vom KKSV Illingen. Mit einem leckeren Vesper und guter Unterhaltung klang der Abend aus.

Kreisrunde Luftgewehr

Die Mannschaft LG 3 hatte dieses Wochenende die Mannschaft Wiernsheim 2 zu Gast. In die Wertung kamen Anita Benz (309), Jan Fischer (297) und Max Fink (317). Dies ergab eine Summe von 923 Ringen für Illingen, wobei Max Fink erneut das beste Tagesergebnis für die Illinger Mannschaft erbrachte. Die Wiernsheimer Schützen erreichten 1111 Ringe. Ein klares Ergebnis, aber für die junge Mannschaft aus Illingen kein Grund, den Kopf hängen zu lassen. Übung macht den Meister!

Vereinsmeisterschaften

Alle aktiven Schützen sind aufgefordert, sich ab sofort für die Vereinsmeisterschaften zu registrieren.


Bericht vom 27.10.17

Infos für unsere Senioren

An die Schützenvereine des Schützenkreises Vaihingen/Enz

H e r z l i c h e  E i n l a d u n g

zum Seniorentreffen mit Freundschaftsschießen in Wiernsheim der Senioren des Schützenkreises Vaihingen/Enz

Samstag, 11. November 2017, Beginn 13:30 Uhr

Liebe Schützenkameradinnen, liebe Schützenkameraden,

zum Seniorentreffen mit Freundschaftsschießen lade ich Sie im Namen des Kreisschützenmeisteramtes sehr herzlich ins Schützenhaus nach Wiernsheim ein.

·         Schießmodus: KK 20 Schuss, sitzend aufgelegt

·         Luftgewehr 20 Schuss, sitzend aufgelegt

·         Luftpistole 20 Schuss, sitzend aufgelegt

·         Sportpistole 20 Schuss, sitzend aufgelegt

·         Probeschüsse Anzahl unbegrenzt

Gesamtzeit für Probe und Wettkampf 40 Minuten

Ehrenscheibe 5 Schuss, LG oder LuPi, sitzend aufgelegt, Teiler-Wertung

Es wird mit eigenen Waffen geschossen, eigene Auflagen sind mitzubringen. (SPO-Regeln beachten)

Die bei uns Schützen übliche Fairness setzen wir voraus!

In allen Disziplinen können 3er- Mannschaften gebildet werden; vor Startbeginn sind die persönlichen Namen für jede Mannschaft zu melden. Jeder Starter kann nur für einen Verein und in jeder Disziplin nur für eine Mannschaft antreten.

Teilnahmeberechtigt am Schießen sind nur Schützinnen und Schützen des Schützenkreises Vaihingen/Enz ab Jahrgang 1957 und älter.

·         Startgeld: 4,00 Euro pro Disziplin

·         Preise: Die Plätze 1 - 3 in allen vier Disziplinen erhalten Plakettenmit dem Kreiswappen

·         In der Mannschaftswertung werden Pokale ausgegeben

·         Die Ehrenscheibe wird für den besten Blattl-Schuss vergeben

·         Der Verein mit den meisten Teilnehmern erhält ein Fässchen Bier

·         Schießende: ca. 17:00 Uhr; anschließend Siegerehrung

Selbstverständlich sind auch Schützen, die nicht am Schießen teilnehmen wollen, herzlich eingeladen. Die Wiernsheimer Kameraden bieten Kuchen, Kaffee und Vesper an, so dass auch für ein gemütliches Beisammensein gesorgt ist.

Wir freuen uns auf Eure Teilnahme, einen unterhaltsamen Nachmittag und auf ein Wiedersehen in Wiernsheim!

Kreisschriftführerin Organisatorin

Brigitte Pfitzenmaier Marion Knoch

im Württembergischen Schützenverband 1850 e.V. Bezirk Unterland

 

Wirtschaftsdienst

An diesem Freitag haben sich Erika und Herbert bereit erklärt, den Wirtschaftsdienst zu übernehmen.


Bericht vom 13.10.17

Erfolgreicher Arbeitseinsatz im Schützenhaus

13 soll eine Unglückszahl sein? Noch nie hat mich diese glücklicher gemacht, als sie beim ersten Zählen festgestellt wurde. Im Nachhinein stellte sich beim Auflisten der Namen sogar heraus, dass sich 14 tatkräftige, junge (?) Männer am vergangenen Samstag in der Halle tummelten, um endlich die Arbeit zu erledigen, die bereits im Februar beschlossen wurde. Außerdem arbeiteten im Freien zwei eifrige Damen, um die Außenanlagen wintergerecht vorzubereiten. Durch wiederum neue Vorschriften waren wir gezwungen, in der Pistolenbahn neue Kugelfänge einzubauen und einen bis jetzt genehmigten Erdwall zu beseitigen. Dies war dann auch das Erste, das wir in Angriff nahmen und schon nach etwa zwei Stunden hatten wir ca. 3m³ Erde weggeschafft. Dann schien es fast so, als sei die Luft bereits raus. Um für neue Motivation zu sorgen, besorgten wir einige Leberkäsweckle, welche die Lebensgeister wieder riefen. Gestärkt machten wir uns daran, die schon fertig vorgezimmerte Holzkiste im Zielbereich aufzustellen. In diese musste dann etwa eine Tonne Granulat eingefüllt werden, was durch die vielen Hände bereits nach einer Dreiviertelstunde erledigt war. Auch im Außenbereich hatten sich ein weiterer Mann und eine Frau zusätzlich eingefunden, um das angefallene Schnittgut zu verladen und abzutransportieren. Nach dieser erfolgreichen Arbeit stellte jemand, der sonst nur im Büro arbeitet, fest, wie toll es ist und was man alles in kurzer Zeit leisten kann, wenn viele Hände an einem Strang ziehen und wir konnten zum gemütlichen Teil übergehen, zu dem allerdings leider nur noch sechs Personen anwesend waren.
Für diesen gelungenen Arbeitseinsatz bedankt sich der erste Vorsitzende ganz herzlich bei allen Helferinnen und Helfern und hofft weiterhin auf eine gute Zusammenarbeit.
EB

Luftgewehr-Rundenwettkampf

Der Wettkampf der 2. Luftgewehrmannschaft am vergangenen Sonntag war leider nicht von Erfolg gekrönt. Unsere Männer mussten sich mit 1069:1107 Ringen gegen Wiernsheim geschlagen geben.
Auch die 3. Mannschaft verlor zwar mit 962:1015 Ringen, was aber weniger erstaunlich ist, weil sie gegen die 1. Mannschaft des SV Mühlacker antreten musste. Bei diesem Vergleich schoss unser Nachwuchsschütze Max Fink das beste Einzelergebnis seiner Mannschaft mit 328 Ringen. Das Training macht sich bezahlt. Weiter so.

Wirtschaftsdienst

Am kommenden Freitag wird uns Jochen M. mit seinen Kochkünsten verwöhnen.




Bericht vom 6.10.17

Kreisrunde Sportpistole

Am 01.10.17 waren die 2. Mannschaft der Illinger Sportpistolenschützen zu Gast in Ölbronn. Mit Helmut Schuster (212), Herbert Steffan (194) und Gerhard Wolf (202) erreichten sie 608 Ringe. Dies reichte zu einem deutlichen Sieg über die Mannschaft aus Ölbronn, die 568 Ringe erreichte.

Arbeitseinsatz

Da die Arbeiten in der Pistolenhalle zwar begonnen wurden, seither aber stagnieren, appeliert Anita dringend an alle aktiven Schützen, sich etwas mehr zu engagieren. Es sollten dringend die Arbeiten in der Pistolenhalle beendet werden, damit dann auch die Luftgewehrhalle in Angriff genommen werden kann. Es ist zwar vereinbart, dass immer am 2. Samstag im Monat ein Arbeitseinsatz stattfinden soll, da dieser aber keinen großen Anklang findet und es langsam dringlich wird, dass etwas geschieht, ist ausnahmsweise

Arbeitseinsatz am 07.10.2017

vorgesehen. Je nachdem kann der Arbeitseinsatz am 14.10.17 trotzdem stattfinden, es sei denn, es finden sich diesen Samstag viele fleißige Helfer, die einen 2. Einsatz unnötig machen. Vorgesehen sind folgende Arbeiten:

Schießhalle:

Holz entfernen 

neue Holzkonstruktion einbauen

füllen

Außenanlage:

bei uns heißt es den Roiaußen schneiden

Schützenhaus fegen, saugen

Ihr seht, es ist für jedes Geschick etwas dabei, an Arbeit ist kein Mangel, leider bisher an Helfern. Also rafft euch auf und unterstützt euren Vorstand!

Wirtschaftsdienst

Das nächste leidige Thema. Im Oktober hat sich niemand in die Liste eingetragen. Für diesen Freitag ist gesorgt. Für die anderen Wochen wären Meldungen willkommen.

 

Vorderlader-Bezirksliga der Perkussionspistole

Die Mannschaft vom KKSV Illingen liegt bis jetzt auf Platz vier, hat allerdings wenig Chancen auf den 1. Platz, obwohl Bodo Binder in der Einzelwertung mit 139 von 150 möglichen Ringen seine Spitzenposition der besten Einzelschützen anführt.

Kreisrunde der Pistolenschützen

Am 24.09. war die Mannschaft aus Ensingen zum Wettkampf in Illingen angetreten. Die Illinger Schützen erreichten mit Jochen Müller (350), Matthias Räuchle (348) und Rainer Schmidt (339) insgesamt 1037 Ringe. Dies reichte zum Sieg, da die Ensinger Mannschaft 1025 Ringe erzielte.


Bericht vom 22.9.17

Liebe Schützenkameraden und –freunde,

 

dieses Wochenende waren wieder einige Wettkämpfe, deren Ergebnisse nachstehend zu sehen sind:

 

Kreisliga Luftgewehr Illingen III gegen Knittlingen I

Anita Benz (310), Max Fink (300), Elke Linzner (304) ergab für die Mannschaft 914 Ringe. Dies reichte leider nicht gegen die 1. Mannschaft von Knittlingen, die mit einem Punktestand von 1057 Ringen klar gesiegt haben.

 

Sportpistole Illingen II ohne Gegner

Erwin Braun (229), Gerhard Wolf (206), Helmut Schuster (228) ergab ein Mannschaftsergebnis von 663 Ringen.

 

Kreisliga Luftgewehr Illingen gegen SV Sersheim

Ralf Fischer (361), Viktor Pautz (361) und Timo Schmidt (365) ergab 1087 Ringe und reichte nicht zum Sieg gegen die von den Sersheimer Schützen erreichten 1093 Ringe.

 

Schützenausflug

Am Samstag war auch der diesjährige Vereinsausflug zum Schloss Lichtenstein. Mit dem kleinen Bus ging es bei ungewissem Wetter los. Wir waren noch nicht lange unterwegs, da gab es bereits Sektfrühstück mit Anitas selbst gebackenen leckeren Schinkenhörnchen. Im Schloss Lichtenstein erwartete uns dann eine Führung, bei der wir unter anderen die Waffenhalle, das Wappenzimmer, das reich bemalte Königszimmer und die Trinkstube. Diese Stube ist vertäfelt mit Wandmalereien von Jagdszenen und dazwischen Sinn- und Trinksprüche. Es müssen dort ordentliche Gelage stattgefunden haben und ein Mitglied meinte, dafür hätte das Zimmer nicht so aufwändig eingerichtet werden müssen, die Leute hätten davon sowieso nicht mehr viel mitbekommen. Unter der Decke hängt ein Champagnerglas, ein Hochzeitsgeschenk der 2. Frau des Grafen, das 1,92 m hoch war, was der Körpergröße des Grafen entsprach, für damalige Verhältnisse außergewöhnlich groß. Das Glas fasste den Inhalt von 3 Champagnerflaschen und laut der Sage bedurfte es auch 3 Mann, um aus dem Glas zu trinken: einer, der das Glas hält, einer der daraus trinkt und ein weiterer, der den hält, der aus dem Glas getrunken hat. Nach der Führung trafen wir uns dann im Försterhaus zu einem hervorragenden Mittagessen. Frisch gestärkt ging es dann nach Pfullingen um die Reste des ehemaligen Nonnenklosters zu besichtigen. Noch gut erhalten ist das so genannte Sprechgitter, das den einzigen Kontakt zur Außenwelt darstellte und nur dort durfte gesprochen werden, handelte es sich doch um einen Schweigeorden. Danach ging es weiter zum Siebenmühlental. In der Schlossmühle war Kaffeepause angesagt und dann ging es schon wieder Richtung Heimat. Wieder in Illingen ging es für einige noch zum Steakhaus auf einen Absacker. Alles in allem wieder einmal ein schöner Tag, auch das Wetter hat mitgemacht. Immer wenn wir im Freien unterwegs waren, war es bis auf einmal immer trocken, und auch da hat es nur kurz genieselt und war wieder gut. Wir danken daher den Organisatoren und freuen uns schon aufs nächste Mal.








Bericht vom 8.9.17

Bezirksseniorenschießen

 

Am Samstag waren unsere Senioren Walter Kiefer,Bernd Scheytt und Gerhard Fischer beim Bezirksseniorenschießenin Besigheim und erzielten gute Ergebnisse. Bernd schoss mit dem Luftgewehr 192 Ringe, KK 50 m  177 Ringe und  KK 100 m189 Ringe. Walter kam mit dem  Luftgewehr auf  196 Ringe  was in seiner Altersklasse 3  den 3. Platz brachte,mit der Luftpistole  kam er auf  173 Ringe.Gerhard kam mit dem  Luftgewehr auf 195 Ringe,  was in seiner Altersklasse 2 den 1. Platz und somit den Pokal einbrachte. Unsre Senioren haben es noch drauf, Glückwunsch!

Jugendtraining

 

Ab Freitag beginnt auch wieder das Training für die Jungend. Nach der Sommerpause startet ihr sicher wieder mit neuem Schwung.

 

Schützenausflug

 

An alle, die sich angemeldet haben: vergesst den Termin nicht, Samstag, den 16. September. Abfahrt ist am Bahnhof, über die genaue Uhrzeit müsst ihr euch noch informieren.

 

Wirtschaftsdienst

 

Im September bewirten Gisela und Gerhard Fischer das Schützenhaus.


Bericht vom 4.8.17

Liebe Schützenkameraden und -freunde

In den nächsten beiden Wochen erscheinen keine Ortsnachrichten. Deshalb will ich euch noch schnell mitteilen, dass Gerlinde und Jürgen Keßner den ganzen Monat als Wirtsleute zur Verfügung stehen. Es braucht also niemand hungrig wieder von dannen ziehen, für das leibliche Wohl im Schützenhaus ist bestens gesorgt. An diesem Freitag gibt es Wurstsalat, an den anderen Freitagen werden wir uns überraschen lassen. Allen Urlaubern eine schöne Zeit und eine gute Rückkehr.

Wettkampfergebnisse der 1. KK-Mannschaft Bezirk

Soeben erreicht mich noch ein Bericht über das Ergebnis des letzten Wettkampfes, den ich euch nicht vorenthalten will:

Am Sonntag hatte unsere 1. KK-Mannschaft ihren letzten Wettkampf in der Bezirksliga daheim gegen Pleidelsheim. Sina konnte berufsbedingt nicht antreten, somit war es die Aufgabe von Markus, Ralf und Jochen einen Sieg zum Abschluss der Saison einzufahren. Mit einem Mannschaftsergebnis von 811 Ringen (Markus 266, Ralf 267 und Jochen 278) war es dann ein deutlicher Sieg gegen Pleidelsheim, welche nur ein Mannschaftsergebnis von 749 Ringen erzielt haben. Somit beendet die 1. KK-Mannschaft die Saison auf dem 4. Platz.



Bericht vom 28.7.17

Jugendtraining

Während der Sommerferien fällt das Jugendtraining aus. Ihr dürft euch dann frisch erholt und mit neuem Elan ab 01.09. wieder zum Training im Schützenhaus einfinden. Bis dahin schöne Ferientage.

Vereinsausflug

Unser diesjähriger Vereinsausflug findet am 16.09.2017 statt. Wir besichtigen das Schloss Lichtensein auf der Schwäbischen Alb mit anschließendem Mittagessen im

„Alten Forsthaus“, das sich nur wenige Gehminuten vom Schloss entfernt befindet. Auf der Weiterfahrt nach Pfullingen machen wir einen Abstecher zum Klarissenkloster aus dem Jahr 1251, von dem nur noch wenige Teile zu besichtigen sind. Auf der Rückfahrt über das Sieben-Mühlen-Tal kehren wir in die „Eselsmühle“ ein, um dort einen gemütlichen Abschluss bei Kaffee und Kuchen oder einem Vesper zu machen. Anmeldungen sind ab sofort unter der Telefon-Nr. 21284 oder im Schützenhaus möglich. Dort liegt auch eine Speisekarte vor, in die man sich fürs Mittagessen schon eintragen kann.

Wirtschaftsdienst

An diesem Freitag werden die Gäste des Schützenhauses von Erika und Herbert Oehrle bewirtet.



Bericht vom 21.7.17

Liebe Freunde des Schießsports

Von unseren Schützen gibt es zur Zeit wenig zu berichten. Daher hier nur kurz die Info, dass Gisela und Gerhard Fischer sich bereit erklärt haben, die Gäste des Schützenhauses zu bewirten. Was sie anbieten, konnte noch nicht geklärt werden. Es wird auch davon abhängen, ob das Wetter weiter so schwülwarm bleibt oder wieder ein kleiner Kälteeinbruch erfolgt. Auf jeden Fall braucht keiner wieder hungrig nach Hause gehen.


Bericht vom 14.7.17

Liebe Schützenkameraden und -freunde

Trotz der Straßensperrung war der Zugang zum Schützenhaus möglich und es war auch gut besucht. Mal sehen, wie es diese Woche aussieht.Die Wirtsleute Rosmarie und Herbert Steffan erwarten die Besucher mit Bauernbratwürsten und Nudelsalat. Wenn das schöne Wetter anhält, können wir es uns wieder auf der Terrasse gemütlich machen.


Bericht vom 7.7.17

Liebe Schützenkameraden und -freunde

der Weg ins Schützenhaus wird in nächster Zeit etwas erschwert durch die Straßensperrung. Jeder Besucher muss sich daher einen Schleichweg suchen, um sein Ziel zu erreichen.

Arbeitsdienst

Der 7. Juli ist der zweite Samstag im Monat und somit ist wieder Arbeitseinsatz vorgesehen. Gefragt sind dieses Mal besonders die Schützen, die die 25-m-Bahn nutzen, da diese gründlich gewartet werden muss.

Wirtschaftsdienst

Bei Redaktionsschluß war noch kein Wirt bekannt. Der Juli ist in der Wirtschaftsliste noch frei, für Meldungen auch für einen Freitag werden gerne entgegengenommen



Bericht vom 30.6.17

Trotz tropischer Temperaturen war das diesjährige Illinger Straßenfest wieder sehr gut besucht. Bei den Schützen gab es zwar ein paar lange Gesichter, weil die Besucher auf Kurtteln bzw. Schaschlik eingestellt waren, die es dieses Jahr aber nicht gab. Allerdings wurden die verschiedenen Varianten von Flammkuchen auch gerne angenommen. Die Schießbude stand ja ohnehin am üblichen Platz und war zeitweise schwer umlagert.

Der Schützenverein dankt ganz herzlich allen seinen Helfern und natürlich auch seinen treuen Gästen.

 



Bericht vom 23.6.17

Dorf- und Kelterfest

Auch an diesem Wochenende beteiligt sich der Schützenverein Illingen beim Dorf- und Kelterfest.

Allerdings ist die Form der Beteiligung dieses Jahr aus personellen Gründen etwas anders als gewohnt. Die Schützenklause mit Schaschlik und Kutteln wird es dieses Jahr nicht geben. Dafür gibt es gegenüber leckere Flammkuchen in verschiedenen Variationen. Diese Flammkuchen haben sich bereits beim großen Festumzug 2016 bewährt und werden deshalb erneut den Besuchern des Straßenfestes angeboten.. Und natürlich gibt es auch wieder die Schießbude, bei der die Schießkünste erprobt werden können.

Wirtschaftsdienst

In der Wirtsliste sind für diesen Freitag eingetragen Jan und Mama (Fischer).


Bericht vom 12.5.17

Bezirksmeisterschaften

Außer den Bogenschützen-Disziplinen im Freien und der Disziplin Standardpistole haben alle anderen Sportschützen den zweiten Teil der Bezirksmeisterschaften absolviert. Dabei eroberte sich der KKSV Illingen mit sechs Bezirkstiteln einen Platz unter den zehn Besten und wurde Neunter. Im Kleinkaliber-Dreistellungskampf (3x20) erreichte Jochen Palmer den ersten Platz und somit die Mannschaft Illingen den zweiten Platz. Bei der Perkussionspistole sicherte sich Thomas Schulz für sich und auch für seine Mannschaft den ersten Platz. In der Altersklasse kam Matthias Räuchle auf Platz drei, bei den Senioren wurde Uwe Weindl Zweiter.

Arbeitseinsatz

An diesem Samstag, dem 13. Mai ist es wieder soweit. Es ist der zweite Samstag im Monat und somit ist wieder Arbeitseinsatz rund ums und im Schützenhaus angesagt. Der Vorstand würde sich freuen, wieder viele Helfer anzutreffen. Dornengestrüpp soll beseitigt werden, Rasen muss gemäht werden aber auch Lampen sollen aufgehängt werden und vieles mehr. Also bei jeder Witterung findet sich etwas zu tun.

Wirtschaftsdienst

Die Liste mit den Wirtschaftsdiensten weißt noch Lücken auf. An  diesem Freitag haben sich Herbert und Rosmarie Steffan als Wirte zur Verfügung gestellt. Es gibt Blechschnitzel



Bericht vom 21.4.17

Arbeitseinsatz

Auf Antrag einer einzelnen Dame hatte der Ausschuss beschlossen, an jedem 2. Samstag des Monats eine Aktion am Schützenhaus zu starten. Dieser Termin war zum ersten Mal am 8. April, zu dem sich erfreulicher Weise 10 Helferinnen und Helfer, zum Teil mit eigenem Werkzeug ausgestattet, am Einsatzort trafen. Rund ums Haus wurde geschnitten, gerecht, geschraubt und geharkt und nach etwa 3 Stunden schlossen wir den Einsatz mit einem gemeinsamen Mittagessen ab. Der 1. Vorsitzende bedankt sich ganz herzlich bei allen Helferinnen und Helfern und hofft auf eine neue Mannschaft am 13. Mai.

Ostereierschießen

Beim diesjährigen Ostereierschießen waren die Plätze im Lokal bereits um 19.00h belegt, so dass wir einige Gäste in den Vorraum „auslagern“ mussten, was aber der Stimmung keinen Abbruch tat. Schon vor dem offiziellen Beginn drängten die ersten Schützen auf die 10 Schießbahnen, um auf den Sonderscheiben die Ostereier zu treffen, die anschließend in echte, bunte Eier eingetauscht wurden. Schon nach etwa 2 Stunden mussten wir den Andrang bremsen, um sicher zu stellen, dass auch jeder Treffer mit einem der 650 Eier belohnt werden konnte. Ebenso betriebsam ging es in der Küche zu, in der leckere Käspätzle zubereitet und von den Gästen gern angenommen wurden. Traditionell verlosten wir unter allen Teilnehmern wieder 3 süße Überraschungen, deren Gewinner auf dem Foto zu sehen sind. Wir danken allen Besuchern und Helfern ganz herzlich für das gelungene Fest.





Bericht vom 24.3.17

WOCHENENDTERMINE

Kreisschützentag am Freitag, den 24.03. in Sersheim in der Sport- und Kulturhalle ab 19 Uhr

Bezirksschützentag am Samstag, den 25.03. in Schwieberdingen in der Turn- und Festhalle in Schwieberdingen ab 14 Uhr

Nachlese zum Königsschießen

Beim Königsschießen am 05.03. wurde in der Disziplin Luftgewehr Königin Marion Knoch, 1. Ritter Berthold Burkhardt und 2. Ritter Bernd Scheytt. In der Disziplin KK-Gewehr wurde König Ralf Fischer, 1. Edeldame Anita Benz und 2. Ritter Harald Linzner. Abräumer des Tages war Max Schulz, der den Jugendpokal gewann und vorher ja auch schon das Schwein-gehabt-Schießen.  Herzlichen Glückwunsch an alle Könige nebst Gefolge!

Weitere Termine

Am 13.04. ist bereits Gründonnerstag und somit auch wieder das beliebte Ostereierschießen. Die Hennen haben bereits den Auftrag erhalten, fleißig zu legen und so steht einem vergnüglichen Abend nichts weiter im Weg.

Wirtschaftsdienst

An diesem Freitag bleibt das Schützenhaus wegen des Kreisschützentags geschlossen.

Am Sonntag ist natürlich wieder normaler Wirtschaftbetrieb ab 10 Uhr bis 12:30 Uhr.


Bericht vom 10.3.17

Das vergangene Wochenende war für die Illinger Schützen wieder einmal ein sehr ereignisreiches Wochenende. Angefangen hat es am Freitag mit der Jahreshauptversammlung. Erfreulicherweise waren einige mehr anwesend als im Vorjahr. Allerdings dürften ruhig mehr Mitglieder ihr Interesse am Verein zeigen. Nach der Begrüßung und der Totenehrung folgten sogleich die Ehrungen durch den WSV für 15jährige Mitgliedschaft für Anita Benz, für 20 Jahre wurde Felix Köhler geehrt, für 25 Jahre Herbert Steffan, der auch eine Urkunde vom DSB erhielt, ebenso Gerold Fritsch, der für 40jährige Mitgliedschaft geehrt wurde sowie Andreas Hornickel. Nachgereicht aus den Vorjahren wurden vom Bezirk verliehene Verdienstehrenzeichen an Matthias Räuchle und Kevin Striegel. Dies nahm der amtierende Vorsitzende Edgar Benz zum Anlass, darum zu bitten, dass diejenigen, die eine Einladung vom Kreis oder Bezirk erhalten, diese doch auch annehmen, damit sie ihre Ehrenzeichen in Empfang nehmen können.

An die Ehrungen schlossen sich die Berichte der einzelnen Sparten an. Der Vorstand informierte über die Zahl der Mitglieder. Derzeit sind 94 Mitglieder im Verein. Die Schriftführerin schilderte den Jahresablauf des Vereinsgeschehens. Der Bericht der Kassiererin war durchaus positiv, die Kassenprüfer fanden keinen Grund zur Beanstandung. Dann folgten die Berichte der Sportleiter der Lang- und Kurzwaffen und des Jugendleiters. Dabei wurde von Viktor Pautz der Vorschlag gemacht, die Vereinsmeisterschaften künftig an einem bestimmten Wochenende durchzuführen. Dieser Vorschlag fand eine positive Resonanz, da dann alle aktiven Schützen zusammen kommen und dies im Sinne der Gemeinschaft begrüßenswert ist. Über die Möglichkeiten der Durchführung müssen sich die Sportleiter noch Gedanken machen, da einige Schützen in mehreren Disziplinen antreten und es dann zu zeitlichen Engpässen kommen könnte.

Nachfolgend die Ergebnisse der Kreismeisterschaften 2017 für den Schützenverein Illingen:

Luftgewehr Schützenklasse: Platz 2 für Illingen

Einzelwertung: 2. Jochen Palmer, 3, Markus Burkhardt, 8. Jochen Köhler, 9. Kevin Striegel

Luftgewehr Schülerklasse: Platz 2 für Illingen

Einzelwertung: 2. Philipp Werhan, 3. Max Fink, 4. Jan Fischer

Luftgewehr Juniorenklasse B männlich: 1. Timo Schmidt

Luftgewehr Altersklasse: 2. Ralf Fischer

Luftgewehr Seniorenklasse II: 1. Viktor Pautz

Aufgelegt Seniorenklasse C: 6. Gerhard Fischer, 8. Berthold Burkhardt, 9. Bernd Scheytt

Aufgelegt Damenklasse C: 1. Marion Knoch

KK 100 m Schützenklasse: 1. Markus Burkhardt, 2. Jochen Palmer

KK 3x10 Schützenklasse: 1. Jochen Palmer, 2. Markus Burkhardt, 3. Jochen Köhler, 4. Kevin Striegel

KK 3x10 Altersklasse: 3. Ralf Fischer

KK 3x10 Seniorenklasse II: 1. Viktor Pautz

KK 50 m aufgelegt Seniorenklasse C: 4. Bernd Scheytt, 6. Berthold Burkhardt

KK 50 m aufgelegt Damenseniorenklasse C: 1. Marion Knoch

KK Liegend 50 m Schützenklasse: 1. Jochen Palmer, 2. Markus Burkhardt, 3. Jochen Köhler

KK Liegend 50 m Altersklasse: 2. Ralf Fischer

Luftpistole Schützenklasse: 1. Thomas Schulz

Luftpistole Altersklasse: 1. Rainer Schmidt

KK Sportpistole Altersklasse: 3. Rainer Schmidt

Gebrauchspistole Schützenklasse: 21. Matthias Räuchle

Perkussionspistole Schützenklasse: 1. Platz für KKSV Illingen mit Uwe Weindl, Thomas Schulz und Matthias Räuchle

Perkussionspistole Altersklasse: 1. Matthias Räuchle, 2. Bernhard Sauer

Perkussionspistole Seniorenklasse I: 1. Uwe Weindl

Steinschlosspistole Schützenklasse: 1. Thomas Schulz

Nach den Berichten erfolgte die Entlastung. Und dann kam es zu dem immer wieder spannenden Punkt Neuwahlen. Neu zu wählen war auch der 1. Vorstand. Edgar Benz hatte schon bei seiner letzten Wahl angedeutet, dass man sich Gedanken machen soll, wer als Kandidat zur Verfügung stehen könnte. Allerdings hat sich niemand als Kandidat gemeldet und so wurde Edgar Benz wieder mit überwältigender Mehrheit erneut zum neuen Oberhaupt des Schützenvereins gewählt. Außerdem wurden alle neu zu wählenden Ausschussmitglieder wieder einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Dies waren die 1. Kassiererin Cilly Kreeb, Sportleiter Thomas Schulz, Jugendleiter Ralf Fischer, 1. Beisitzer Gerhard Fischer, 2. Beisitzer Matthias Räuchle, Pressewart Erika Oehrle. Lediglich eine Ausnahme gab es. Da Rainer Schmidt nicht mehr als 2. Kassenprüfer zur Verfügung stand, wurde als neuer Prüfer Elmar Fink gewählt.

Zu dem Punkt Anträge wurde von Anita Benz der Antrag gestellt, dass ab April bis voraussichtlich Oktober jeweils am 2. Samstag im Monat als fester Termin ein Arbeitseinsatz vorgesehen ist und zwar ab 9 Uhr bis 12 Uhr oder länger,  je nach Arbeitsanfall. Dem Antrag wurde einstimmig zugestimmt. Näheres folgt noch.

Unter Punkt Verschiedenes wurde noch erwähnt, dass der Kreisschützentag am Freitag, den 24.03. in Sersheim in der Sport- und Kulturhalle in Sersheim ab 19 Uhr stattfindet. Dabei wird dann die Kreisstandarte an den Schützenverein Sersheim übergeben.  Und gleich anschließend am Samstag, den 25.03. der Bezirksschützentag in der Festhalle Schwieberdingen ab 14 Uhr.

Als letzten Punkt zeigte uns Markus Burkhardt noch einen kleinen Diavortrag über die Baumaßnahmen zur Erweiterung der Luftgewehrhalle und des Flammkuchenverkaufs anlässlich des Festumzugs im September. Anschließend spendete er die Einnahmen des Verkaufs von 950 Euro mit der Maßgabe, es für den Erwerb einer elektronischen Anlage anzusparen. Dem schlossen sich Ralf Fischer und Jochen Palmer mit einem inoffiziell eingeführten Startgeld von je 60 Euro an.

Um 21:34 Uhr wurde die Hauptversammlung dann beendet.

Am Sonntag, den 5. März, fand dann ab 10 Uhr das Schwein-gehabt-Schießen und das Königsschießen statt. Darüber dann mehr beim nächsten Mal.





Bericht vom 3.3.17

LETZTER AUFRUF : LETZTER AUFRUF

zur Jahreshauptversammlung am Freitag, den 03. März um 19:30 Uhr. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Ehrungen
4. Berichte
5. Entlastungen
6. Neuwahlen
7. Anträge
8. Verschiedenes
Zahlreiches Erscheinen als Zeichen des Interesses am Vereinsgeschehen wäre zu begrüßen. Anträge zur Tagesordnung sind bis spätestens 1. März beim Vorsitzenden abzugeben.


Kreisschützentag

Der Kreisschützentag findet dieses Jahr am Freitag, den 24. März um 19 Uhr im Schützenhaus in Sersheim statt.

Wirtschaftsdienst

Im März bewirtet unsre Jugend das Schützenhaus. An diesem Freitag versorgt sie uns mit Maultaschen und Kartoffelsalat.



Bericht vom 24.2.17

Faschingsball

Auch dieses Jahr war der Faschingsball des Schützenvereins wieder ein voller Erfolg. Leider hat aber dieses Mal der Grippevirus zugeschlagen und es wurden kurzfristig etliche Reservierungen leider wieder abgesagt. Das ist natürlich schade, aber die anwesenden Gäste amüsierten sich trotzdem ganz gut und die gute Laune hielt wieder bis in die frühen Morgenstunden an.


Einladung zur Hauptversammlung

Wie ihr auf der Terminliste sehen könnt, ist der nächste wichtige Termin in diesem Jahr die Jahreshauptversammlung am Freitag, den 03. März um 19:30 Uhr. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

  1. Begrüßung
  2. Totenehrung
  3. Ehrungen
  4. Berichte
  5. Entlastungen
  6. Neuwahlen
  7. Anträge
  8. Verschiedenes

Zahlreiches Erscheinen als Zeichen des Interesses am Vereinsgeschehen wäre zu begrüßen. Anträge zur Tagesordnung sind bis spätestens 1. März beim Vorsitzenden abzugeben.

Wirtschaftsdienst

Diesen Freitag bietet Doris ein Rauchfleischvesper an.


Bericht vom 10.2.17

Traditioneller Faschingsball im Schützenhaus in Illingen am Samstag, 18. 02. 2017 mit der internationalen Band „Musikuß“ in großer Besetzung.

Seit Jahrzehnten beweist der Schützenverein Illingen mit seiner alljährlichen Faschingsparty, dass es doch noch eine Veranstaltung gibt, bei der die alten Faschingstraditionen wie Schunkelmusik und Polonaise, gemischt mit guter Tanzmusik, gepflegt werden.
Willkommen sind alle von 18 bis 80 Jahre – es besteht keine Kostümpflicht, aber eine tolle Kostümierung wird immer wieder gerne gesehen. Wer eine Eintrittskarte kauft, hat auch eine Sitzplatzgarantie, denn jeder Gast soll sich bei uns wohlfühlen – darauf haben wir schon immer geachtet. Mit der internationalen Band „Musikuß“, das sind Werner Wolff und Damiano + Giovanni Carrapa, haben wir nun schon zum 3. Mal eine in der Region bereits bekannte Band verpflichtet, die sich immer sehr flexibel und gerne an die Wünsche des Publikums anpasst. Außerdem bieten wir, zur Führerscheinrettung, einen kostenlosen Heimbringdienst an“ - so Edgar Benz, der erste Vorsitzende des Schützenvereins Illingen e.V.
Wie immer wird die Schießhalle im Schützenhaus Illingen toll dekoriert. Das kulinarische Angebot kann sich ebenfalls sehen lassen – die bestellten Speisen und Getränke werden von den Schützen-Bedienungen direkt an Ihren Platz gebracht. Mit einer separaten Bar wird das komplette Angebot abrundet – natürlich wird dort auch ein alkoholfreier „Autofahrer-Cocktail“ angeboten.
Der Vorverkauf läuft bereits – Platzreservierung ist möglich unter Telefon Nummer: 07042/21284 Die Veranstaltung beginnt um 20 Uhr – Saalöffnung ist um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 7,00 €.



Rundenwettkampf der Sportpistolen
Am 5. Februar kamen die Sportschützen Derdingen II nach Illingen um gegen Illingen II anzutreten. Sie erzielten 589 Ringe, die Illinger Pistoleros kamen mit Erwin Braun (200), Gerhard Wolf (224) und Helmut Schuster (195) auf 620 Ringe und gingen somit als deutliche Sieger aus dem Wettkampf hervor.

Einladung zur Hauptversammlung
Wie ihr auf der Terminliste sehen könnt, ist der nächste wichtige Termin in diesem Jahr die Jahreshauptversammlung am Freitag, den 03. März um 19:30 Uhr. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Ehrungen
4. Berichte
5. Entlastungen
6. Neuwahlen
7. Anträge
8. Verschiedenes
Zahlreiches Erscheinen wäre zu begrüßen. Anträge zur Tagesordnung sind bis spätestens 1. März beim Vorsitzenden abzugeben.

Wirtschaftsdienst
Im Februar bewirtet Herbert Oehrle das Schützenhaus und wird in der Küche abwechselnd unterstützt von Erika Oehrle und Doris Metzger. An diesem Freitag bietet Doris Fleischküchle und Kartoffelsalat.


Bericht vom 3.2.17

Einladung zum Faschingsball 2017
Am Samstag, den 18. Februar 2017 findet wieder der schon zur lieben Tradition gewordene Faschingsball des Schützenvereins Illingen im Schützenhaus statt. Die bereits erfolgreich aufgetretene Band Musikuss spielt auch dieses Jahr wieder auf. Die Planung des Küchenteams steht und auch die Bar wird wieder gut bestückt. So fehlen nur noch die Gäste und ihre gute Laune. Anmeldungen zur Reservierung können bei einem Besuch im Schützenhaus aufgegeben werden oder telefonisch bei Familie Benz unter der Telefonnummer 07042-21284.

Und hier auf Wunsch noch einmal die Terminliste 2017
18.02.2017 Faschingstanz
03.03.2017 Hauptversammlung
05.03.2017 Königsschießen und
05.03.2017 Schwein-gehabt-Schießen
13.04.2017 Ostereierschießen
24./25.06 Kelterfest
02.12.2017 Weihnachtsfeier
08.-10.12. Weihnachtsmarkt

Einladung zur Hauptversammlung
Wie ihr auf der Terminliste sehen könnt, ist der nächste wichtige Termin in diesem Jahr die Jahreshauptversammlung am Freitag, den 03. März um 19:30 Uhr.. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Ehrungen
4. Berichte
5. Entlastungen
6. Neuwahlen
7. Anträge
8. Verschiedenes
Zahlreiches Erscheinen ist wünschenswert. Anträge zur Tagesordnung sind bis spätestens 1. März beim Vorsitzenden abzugeben.

Wirtschaftsdienst
Im Februar bewirtet Herbert Oehrle das Schützenhaus und wird in der Küche abwechselnd unterstützt von Erika Oehrle und Doris Metzger. An diesem Freitag werden Azoren-Toasts angeboten.

Bericht vom 20.1.17

Sportpistolenrunde vom 15.01.17

Die Pistolenmannschaft Illingen 2 hatte einen Neutralwettkampf. In die Wertung kamen Erwin Braun (230), Gerhard Wolf (175) und Helmut Schuster (231) und erzielten zusammen 636 Ringe.

Luftgewehrwettkampf vom 15.01.17

Die Mannschaft Illingen II musste zum Wettkampf nach Hohenhaslach. Gewertet wurden Jessica Mannhardt (364), Viktor Pautz (358) und Timo Schmidt (356). Dies ergab für die Illinger 1078 Ringe und somit den Sieg, denn die Gastgeber erreichten nur 1060 Ringe.

Einladung zum Faschingsball 2017

Entgegen anders lautender Gerüchte gibt es auch im Jahr 2017 einen Faschingsball im Illinger Schützenhaus. Und es spielt auch wieder die Band Musikuss, die sich in den letzten Jahren mit ihrer stimmungsvollen Musik bewährt hat. Das Tanzvergnügen findet am 18. Februar statt und Reservierungen nimmt ab sofort Familie Benz entgegen.

Wirtschaftsdienst

Das Schützenhaus wird im Januar bewirtet von Anita und Edgar Benz und ist wieder zu den üblichen Zeiten freitags ab 19:30 Uhr und zum Sonntagsstammtisch ab 10 Uhr geöffnet

Bericht vom 1.7.16

Nun hat es doch noch geklappt mit dem Wetter. Rechtzeitig zum Straßenfest wurde der Regen eingestellt und es wurde noch ideales Festwetter. Die Stände waren gut besucht und auch beim Schützenverein war immer etwas los. Die Vorstandschaft dankt allen Helfern, die zum Gelingen beigetragen haben und natürlich auch ihren Gästen. Trotz Fußball war das Fest nicht verwaist, es war ein ständiges Kommen und Gehen. Und nachdem unsre Jungs gewonnen hatten, war das Feuerwerk im doppelten Sinne ein krönender Abschluss.

Schönstes Sommerwetter und gute Musik

Bericht vom 17.6.16

Am Sonntag waren unsere Freunde aus Affalterbach zum jährlich wechselnden Freundschaftsschießen im Schützenhaus in Illingen. Nach einem leckeren Mittagessen ging es zum Wettkampf in die Luftgewehrhalle. Anschließend konnte man sich bei Kaffee und Kuchen wieder stärken, bevor die Ergebnisse des Wettkampfes verkündet wurden.
Vierter wurde Roland Combosch aus Affalterbach mit 287 Ringen, den dritten Platz sicherte sich Herbert Metzger vom KKSV Illingen mit 291 Ringen. Der zweite Platz ging an Berthold Burkhardt vom KKSV mit 292 Ringen, Sieger wurde Walter Kiefer vom KKSV mit dem Spitzenergebnis von 297 Ringen.
Die Mannschaft des KKSV siegte mit 1166 Ringen, Affalterbach kam auf 1134 Ringe.
Den Siegern wurden Präsente von der Illinger Ölmühle überreicht und nachdem man noch eine Weile im Schützenhaus zusammen saß, klang ein harmonischer Sonntag langsam aus.


Die besten 3

Bericht vom 29.4.16

2. Wettkampf der KK-Schützen

Illingen 2 baut Führung aus

Bei ihrem Wettkampf gegen Oberderdingen 1 konnten die Schützen um Kapitän Kevin Striegel ihre Tabellenführung weiter ausbauen. Mit einem deutlichen 761:710 wurde ein klarer Sieg auf fremdem Platz eingefahren. Jochen Köhler und Kevin Striegel mit jeweils 253 Ringen und Ralf Fischer mit 255 Ringen konnten die Schützen aus Derdingen mit Peter Rempp (256), Norbert Hasenauer (251) und Helmut Schäfer (203) nichts entgegen setzten. Somit konnte die Mannschaft aus Illingen ihre Tabellenführung weiter ausbauen. Auch in der Einzelwertung konnten sich Ralf Fischer und Jochen Köhler auf den Plätzen 2 und 3 ganz dicht hinter der Führenden Emmiliese Blessing aus Wiernsheim festsetzen.

Wirtschaftsdienst

An diesem Freitag gibt es im Schützenhaus belegte Brote mit Schwarzwälder Schinken.

Bericht vom 1.4.16

Nachtrag zu den vergangenen Terminen im März
Beim Kreisschützentag in Schützingen wurde festgestellt, dass die Festhalle, die von einem Redner irrtümlich als Turn- und Sporthalle tituliert wurde, sehr gut besucht war und fast aus ihren Nähten platzte. Der Kreisschützentag fand wieder in Schützingen statt weil dies im Rahmen unseres Illinger Jubiläumsjahres gut ins Programm passte. Es wurde die Kreisfahne an den KKSV Illingen übergeben und von Gerhard Fischer übernommen. Daher war der Schützenverein Illingen beim Bezirksschützentag am nächsten Tag in Lauffen am Neckar mit der eigenen Fahne und der Kreisstandarte vertreten. Insgesamt waren beim Fahneneinmarsch über 30 Fahnen dabei und es ist jedes Mal eine ganz besondere Stimmung bei der Präsentation und dann beim Absenken der Fahnen zur Totenehrung, wenn die Fahnentaler leise klirren und alles sonst ganz still ist.
Ganz anders und keineswegs leise ging es zu beim Ostereierschießen. Ist dies doch schon seit Jahren eine besonders spaßige Aktion im Schützenhaus. Und auch dieses Jahr war das Schützenhaus ausnehmend gut besucht. Es kam zu einem neuen Rekord mit 45 teilnehmenden Ostereierjägern. 650 (in Worten: sechshundertfünfzig) Ostereier wurden auf den speziellen Karten getroffen und fanden ihren Weg in die zum Teil selbst mitgebrachten Eierkartons. Anschließend wurden aus allen Teilnehmern wieder süße Osterüberraschungen ausgelost. Und danach saß man noch eine ganze Zeit gemütlich beieinander und so manches Ei wurde auch gleich an Ort und Stelle anstatt Nachtisch verspeist.


Glück muss man haben

Bericht vom 11.3.16

Die Jahreshauptversammlung am Freitag zog wieder einmal enttäuschend wenige Mitglieder ins Vereinsheim. Bei 91 Mitgliedern dürfte man einmal im Jahr schon etwas mehr Interesse am Vereinsgeschehen erwarten. Selbst bei den Ehrungen glänzten einige durch Abwesenheit, teils zwar entschuldigt durch andere Termine, teils aber auch ohne jegliche Reaktion auf ihre persönliche Einladung. Geehrt  wurden für 25jährige Mitgliedschaft Dieter Morgenrot, Michael Neitzel, Thomas Schulz und Dieter Trampus. Für 40jährige Mitgliedschaft wurde Reinhold Schneck geehrt, 50 Jahre dabei sind Viktor Pautz und Heiderose Scheytt. Und bereits 60 Jahre halten Egon Fink und Rudolf Roller dem Verein die Treue.

Nach den Berichten der Schriftführerin, der Kassiererin und den Sportleitern  folgte die einstimmige Entlastung der Vorstandschaft und es wurde nach einer  kleinen Pause zügig zu den Neuwahlen geschritten. Zur Wahl standen und wurden wieder in ihren Ämtern bestätigt die Schriftführerin Anita Benz, der 2. Kassier Jürgen Keßner, der 1. Sportleiter Viktor Pautz, der 2. Jugendleiter Jochen Palmer, der 1. Kassenprüfer Erwin Braun, der 3. Beisitzer Kevin Striegel. So weit so gut, doch dann erfuhr die Versammlung, dass der 2. Vorsitzende Peter Neitzel nicht mehr zur Wahl antritt und so sollte  ein neuer 2. Vorsitzender gewählt werden. Nach kurzer Diskussion wurden einige Namen vorgeschlagen und zum Teil auch wieder  verworfen, da die Genannten gleich ablehnten. Edgar Benz umriss auf Nachfrage kurz die Aufgaben des 2. Vorstands und nach weiteren Diskussionen erklärte sich Kevin Striegel bereit, das Amt des 2. Vorsitzenden zu übernehmen. Daraufhin war natürlich das Amt des 3. Beisitzers wieder neu zu wählen und für dieses Amt stellte sich Herbert Oehrle zur Verfügung, der, wie auch der neue 2. Vorsitzende und alle anderen gewählten Amtsinhaber, einstimmig gewählt wurden.

Unter dem Punkt Verschiedenes wurde noch kurz erwähnt, dass man über die Erweiterung der LG-Halle auf 10 Stände nachdenkt und auch darüber, ob man sich eine elektronische Anlage anschaffen sollte. Es wurden auch schon im Vorfeld sowie an diesem Abend Spenden für den Verein abgegeben und ebenfalls darüber nachgedacht, ob man, so wie seinerzeit für die Fahne, wieder eine zweckgebundene Spendenkasse einrichtet. Die weitere Beschäftigung zu diesen Themen wurde als ein Punkt für den Ausschuss in Aussicht gestellt.

Am Sonntag war dann das Schwein-gehabt-Schießen und das Königsschießen. Für das Schwein-gehabt-Schießen wurde auf ein Papier-Schweinchen geschossen. Vorher wurden einige „Trefferpunkte“ auf Zettel geschrieben, die in einen Korb kamen und nachdem die Zeit für das Schweinchenschießen vorbei war, wurde ein Zettel aus dem Korb gezogen. Als Kriterium war das linke Vorderbein genannt. Da nur auf einer Karte das linke Vorderbein getroffen war, waren weitere Ziehungen nicht nötig und das von der Vorjahressiegerin Gisela Fischer gestiftete Geschenkkörbchen ging an Jochen Palmer, der dann im nächsten Jahr das Schwein-gehabt-Schießen ausrichten darf.

Aufwändiger war das Königsschießen, denn es wurde ein KK-König und ein LG-König ermittelt.  Man konnte pro Sparte 10 Schuss abgeben und beim Luftgewehr wurde Dritte und somit 2. Edeldame Marion Knoch, Zweite und somit 1. Edeldame wurde  Anita Benz,  König wurde Gerhard Fischer. Meines Wissens ist dies der erste König mit einem ausschließlich weiblichen Hofstaat.

Bei den KK-Schützen wurde Dritte und damit 2. Edeldame wieder Marion Knoch, Zweiter und dadurch 1. Ritter wurde Gerhard Fischer, Königin wurde Anita Benz.

Die nächsten Termine:

18.03. Kreisschützentag in Schützingen um 19:00 Uhr (Schützenhaus bleibt geschlossen)

19.03. Bezirksschützentag in Lauffen am Neckar um 14:00 Uhr

24.03. Ostereierschießen im Schützenhaus Illingen um 19:30 Uhr

Wirtschaftsdienst

Im März bewirtet die Schützenjugend das Schützenhaus.

Bericht vom 26.2.16

NEUIGKEITEN ***ACHTUNG***NEUIGKEITEN***ACHTUNG

Nachdem es Terminschwierigkeiten für das Königsschießen gibt, da am festgelegten Termin der Illinger Festumzug ist, hat der Ausschuss beschlossen, das Königsschießen zusammen mit dem Schwein-gehabt-Schießen am

 
Sonntag, den 6.3.2016


stattfinden zu lassen. Das soll künftig so beibehalten werden, dass das Königsschießen immer am Sonntag nach der Hauptversammlung stattfindet.
Beschlossen wurde außerdem, dass künftig wieder 2 Ketten (Luftgewehr und KK) ausgeschossen werden. Dabei kommen 2 KK-Gewehre und 2-3 LG-Gewehre des Vereins zum Einsatz. Geschossen werden kann von 10.00 - 15.00 Uhr, jeweils 10 Schuss, Gewinner sind die Schützen mit den besten 2 Treffern, die Siegerehrung findet gegen 16.00 Uhr statt.
Natürlich hat dann am Sonntag, den 6.3. auch die Küche geöffnet und es wird wieder für das leibliche Wohl der Wettbewerbsteilnehmer und Gäste gesorgt.

Hier noch einmal alle Termine in der Übersicht:

04.03.2016 Hauptversammlung
06.03.2016 Schwein-gehabt-Schießen + Königsschießen
18.03.2016 Kreisschützentag Schützingen (Schützenhaus geschlossen)
19.03.2016 Bezirksschützentag Lauffen am Neckar
24.03.2016 Ostereierschießen

Einladung zur Hauptversammlung am Freitag, 04.03.2016

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Totenehrung
3. Ehrungen
4. Berichte
5. Entlastungen
6. Neuwahlen
7. Anträge
8. Sonstiges

Anträge zur Tagesordnung sind bis spätestens 29.02.2016 beim Vorsitzenden abzugeben
Wirtschaftsdienst

Im Februar sind Gisela und Gerhard Fischer die Wirte des Schützenhauses.

Bericht vom 8.1.16

Als Erstes zum Jahresbeginn wünscht der KKSV Illingen allen ein gutes und erfolgreiches Neues Jahr!

Wirtschaftsdienst

Im Januar startet Familie Benz als Wirte des Schützenhauses. Mögen diesem guten Beispiel weitere Wirte folgen. Im Schützenhaus kann man sich ab sofort wieder in die Liste eintragen. Auch wochenweise kann man sich melden, wenn ein ganzer Monat aus verschiedenen Gründen zu lange ist. Auf jeden Fall ist für Freitag ein Essen im Schützenhaus gesichert.

Termine

In diesem Jahr ist der Faschingsball im Schützenhaus bereits am 30. Januar 2016! Da die Zeit bis dahin wieder schnell vorbei sein dürfte, bitte unbedingt schon vormerken. Reservierungen können ebenfalls im Schützenhaus oder telefonisch bei Familie Benz (Tel. 21284) vorgenommen werden. Start ist um 19:59 Uhr. Für Musik ist gesorgt, die Küche gibt wieder ihr Bestes. Nähere Informationen folgen, wichtig ist, dass der frühe Termin eingeplant wird.

Bericht vom 1.4.16

Bericht vom 29.4.16